21.08.2021
News  
 

Zuschauerzahl noch nicht fixiert

Wie viele Zuschauer die Hahnenkammrennen live verfolgen dürfen ist noch völlig unklar. Der Kitzbüheler Ski Club plant jedoch, dass Skifans vor Ort sein können.

Kitzbühel | „Es handelt sich wohl um die berühmte Zeitungsente“, kommentiert KSC-Präsident Michael Huber die Meldung in einer großen österreichischen Tageszeitung, wonach die FIS eine Zuschauerreglementierung auf 10.000 bzw. 15.000 Besucher bekanntgab. Dem Kitzbüheler Ski Club als Veranstalter der Hahnenkammrennen ist davon nichts bekannt. „Es gibt noch keine Vorgabe“, versichert Huber.

Dass es eine Reglementierung bezüglich der Zuschauerzahlen seitens der FIS geben wird hält der KSC-Präsident für unwahrscheinlich. „Es findet zwar im September ein außerordentlicher FIS-Congress statt, jedoch gelten die nationalen Gesetze und Auflagen“, erzählt Michael Huber.
Der Kitzbüheler Ski Club plant die Rennen mit Zuschauern. „Wie viele wirklich vor Ort sein dürfen, werden die Auflagen im Jänner zeigen“, gibt Huber einen Einblick in die Planung. Diese wird heuer noch schwieriger als im Vorjahr werden: anstelle der Testpflicht gibt es nun die 3G-Regeln. Huber geht aber von einer Limitierung der Zuschauer bei den Rennen aus.

Derzeit beschäftigt man sich beim Kitzbüheler Ski Club mit dem Kartenvorverkauf. Das Brainstorming für den Verkauf und Onlinetickets läuft. „Zuerst muss man planen und dann kann man es bekannt geben“, sagt Huber.

Sobald der Verkauf startet, wird der Kitzbüheler Anzeiger darüber informieren.
Elisabeth M. Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen