25.05.2022
News  
 

Wirtshauskultur wird gefördert

Die Initiative unterstützt heuer abermals heimische Wirtshäuser sowie Tiroler Volksmusikanten. 225.000 Euro an Fördermitteln stellt das Land Tirol dafür zur Verfügung.

Innsbruck | „Tirol zualosen“ wurde ursprünglich zur Unterstützung der heimischen Gastronomie- und Musikszene während der Pandemie ins Leben gerufen. Gastronomie- und Hotelleriebetriebe können ebenso wie Gemeinden oder aber auch bewirtschaftete Almen mit Ausschank als Veranstalter auftreten und traditionelle Volks- und kleine Blasmusikgruppen sowie Tanzlmusig  und Gesangsgruppen engagieren.

Die Buchung der Künstler erfolgt direkt über den Tiroler Volksmusikverein. Die Förderbeiträge bewegen sich zwischen 50 und 80 Prozent der Künstlerhonorare, maximal jedoch bis zu 600 Euro pro Auftritt. Die Höhe der Förderung ist unter anderem abhängig von Lokalgröße, Gästeanzahl und der Gruppengröße der auftretenden Künstler. Die aktuelle Studie „Gasthaussterben in Tirol“ vom Forschungszentrum Tourismus und Freizeit der Universität Innsbruck zeigt auf, dass Veranstaltungen den Erhalt von Gasthäusern fördern und die Gastronomie beleben.

Mit einem zusätzlichen Projekt „Tirol zualosen – Musikantenhoangart“ soll die Wirtshauskultur weiter gefördert werden.
Infos: www.tiroler-volksmusikverein.at bzw. tvm@tiroler-volksmusikverein.at

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen