15.05.2022
News  
 

Weil Lachen die beste Medizin ist

Die Rote Nasen Clowndoctors sind seit vielen Jahren regelmäßige Besucher im BKH St. Johann.

St. Johann|Die Clowns haben es sich zur Aufgabe gemacht, Spaß und Leichtigkeit in den Krankenhausalltag zu bringen.
Dass Lachen gesund ist, ist eine alte Weisheit. Hinter den Auftritten der Clowndoctors steckt aber noch viel mehr und kaum einer weiß, dass sie eine professionelle zweijährige Ausbildung absolvieren.

Dabei werden nicht nur künstlerische, sondern auch Kompetenzen im psychologischen und pflegerischen Bereich vermittelt, bevor sie als Gesundheitsclowns tätig werden. Neben viel Talent und Können müssen Rote Nasen Clowns auch das nötige soziale Engagement mitbringen. Die Tätigkeit mit kranken Menschen jeden Alters erfordert ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, Belastbarkeit und persönlicher Reife. Bevor die Clowns zu den Patienten gehen erkundigen sie sich nach deren Beschwerden um entsprechend Rücksicht nehmen zu können. Oder aber, speziell wenn die Patienten Kinder sind, um darauf eingehen zu können.

Im Bezirkskrankenhaus St. Johann sind die Rote Nasen Clowndoctors dienstags regelmäßig auf der Kinderstation und auf der Inneren Abteilung zu Gast und erhellen den Krankenhausalltag.
Am Tag der Händehygiene letzte Woche legten sie einen zusätzlichen Besuchstag ein, um ihren eigens einstudierten „Händehygienesong“ zu performen.

Das Video zum Song sehen Sie auf dem Facebookkanal des Kitzbüheler Anzeigers. Wer die Rote Nasen Clowndoctors finanziell unterstützen möchte oder sich vielleicht sogar für eine professionelle Ausbildung zum Clowndoctor interessiert findet auf www.rotenasen.at alle Infos. Claudia Egger

Bild: Jeden Dienstag kommt Spaß ins Krankenhaus St. Johann. Foto: Egger

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen