07.12.2022
News  
 

Versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt, Übertretung nach dem Suchtmittelgesetz

Kitzbühel | Am 7. Dezember 2022 gegen 01:10 Uhr wollte eine Polizeistreife  bei einem auf der B170 im Gemeindegebiet von Kirchberg auf Höhe der Fleckalmbahn in Richtung Kitzbühel fahrenden Pkw eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durchführen. Der Lenker missachtete jedoch die Anhalteversuche und flüchtete durch diverse Seitenstraßen in Kitzbühel in Richtung Paß Thurn.

Die Polizeistreife verfolgte das Fahrzeug in Richtung Paß Thurn und es wurden drei weitere Streifen zum Einsatz hinzugezogen. Das flüchtende Fahrzeug setzte seine Fahrt bis Mittersill fort, wendete beim dortigen Kreisverkehr und fuhr wieder zurück in Richtung Tirol. Schließlich konnte das Fahrzeug auf der B161 bei einer in Mittersill errichteten Straßensperre angehalten werden. Es stellte sich heraus, dass das Fahrzeug nicht zum Verkehr zugelassen war und mit gestohlenen Kennzeichen von einem 18-jährigen Österreicher gelenkt wurde.

Im Fahrzeug befand sich weiters eine 28-jährige Österreicherin als Beifahrerin. Weiters konnte im Fahrzeug eine geringe Menge Suchtmittel sichergestellt werden. Der Lenker versuchte sich der anschließenden Festnahme mit Körperkraft zu widersetzen, konnte schließlich jedoch von den Polizisten festgenommen werden. Die Beifahrerin, bei welcher ebenfalls Suchtmittel festgestellt werden konnte, ließ sich widerstandlos festnehmen. Die beiden Festgenommenen befinden sich derzeit noch in polizeilichem Gewahrsam. Nach ärztlicher Untersuchung konnte beim 18-jährigen Pkw-Lenker außerdem eine Fahruntauglichkeit aufgrund von Beeinträchtigung durch Suchtmittel festgestellt werden. Nach Abschluss der Erhebungen werden die Beschuldigten an die zuständigen Behörden zur Anzeige gebracht.

PI Kitzbühel

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen