09.05.2022
News  
 

Turner trotzten Herausforderung

Auch der Turnverein hat schwierige Monate hinter sich, hielt sich an die Vorschriften und fand trotz aufwändiger Kontrollen und exakter Listen Wege, um einen eingeschränkten Sportbetrieb aufrecht zu erhalten.

Kitzbühel | Die letzten Jahre waren auch für den Turnverein anstrengend und fordernd. Obfrau Nora Nessizius stellte an den Beginn der Hauptversammlung einen Rückblick, der aufzeigen konnte, dass sich die Turnerinnen und Turner an alle Vorschriften hielten, aber die meisten Erwachsenengruppen – etwa Nordic Walking, Linedance, die Seniorinnen sogar in einem Garten – mit Abstand intensiv trainiert haben. Auch Tischtennis wurde weiter gespielt, allerdings wurde die Liga abgebrochen und das Halbjahresergebnis führte zum Abstieg in die C- Liga. Auch im Basketball entfiel der Meisterschaftsbetrieb.

Sicherheit für Kinder im Vordergrund
Die gesundheitliche Sicherheit der vielen Kinder und der Vorturnerschaft  erforderte freilich den Abbruch der Arbeit. Für den unermüdlichen Fleiß dankte die Obfrau den rund 30 ehrenamtlichen Vorturnerinnen und Vorturnern und dem Turnrat.  Die Stadtgemeinde unterstützte die Vereinsarbeit, die Sponsoren hielten dem Turnverein die Treue und Sportalm-Chefin Ulli Ehrlich wurde für die dem Turnrat gestifteten Blazer besonders bedankt.
Die Sektionsberichte waren kürzer als gewohnt: Die Basketballjugend übte unter Wolfram Schmidt, konnte aber wegen mangelnder Trainingsfrequenz auch keine Freundschaftsspiele durchführen. Der Zuzug ist nach wie vor gut, bis zum Sommerbeginn wird weiter trainiert, dann folgte eine Pause.

TT verlor Lokalmatadore
Beim Tischtennis wurde zwar der Meisterschaftsbetrieb abgebrochen, aber Ehrenmitglied Franz Kutnohorsky führte das Jugendtraining weiter. Die Lokalmatadore Hans Lackner, Fred Jasnisch und Franz Kutnohorsky haben sich vom aktiven Spielbetrieb zurückgezogen. Die Nachwuchsspieler Marco Untersberger und Andreas Ritter werden in der D-Liga mit Patrick Mitterer-Egger, Thomas Taxer und Sektionsleiter Philipp Monitzer spielen.
Die Turner sind seit den Semesterferien wieder bei regelmäßigen Übungsstunden aktiv, bei der T10-Meisterschaft in Telfs glänzte der Verein durch elf Stockerlplätze und viele Kampfrichterinnen.

Im ÖTB-Tirol gab Werner Nessizius die Aufgabe des Turnwarts nach Jahrzehnten intensiver Tätigkeit ab, Qurin Judan  übernahm die Aufgabe als Jugendwart. Vereinsintern ist Selina Höllwarth nun für die Jugendarbeit verantwortlich.
Langzeit- Säckelwart Wolfgang Egger wurde für seine umsichtige Tätigkeit entlastet und bedankt.

Viele langjährige aktive Mitglieder
Obfrau Nora Nessizius ehrte viele langjährige Mitglieder. Barbara Ralser, Katrin Schlechter, Alois Wieser und Michael Wieser sind seit 25 Jahren aktiv, Resi Kleinlercher, Alice Loinger, Marc Peternell, Gertrud Rosenwirth, Ludwig Schlechter und Erich Tschallener gehören seit 40 Jahren dem Verein an. Über ein halbes Jahrhundert treu sind neben Ehrenmitglied Franz Kutnohorsky und Säckelwart Wolfgang Egger auch Dora Berchtenbreiter, Hilde Lazzari und Johanna Lidl.
Ehrend gedacht wurde des  bis ins hohe Alter aktiven Ing. Norbert Cufer, der im vergangenen Jahr verstorben ist.

Zum Abschluss der zügig abgewickelten Hauptversammlung würdigten Vertreter der Stadt, des Allgemeinen Sportverbandes und des ÖTB-Tirol die erfolgreiche Breitenarbeit des ältesten Vereins von Kitzbühel. Die aus dem Turnverein hervorgegangene Freiwillige Feuerwehr kann heuer auf einen 150-jährigen Bestand hinweisen. H.W.

Bild: Obfrau Nessizius mit treuen Mitgliedern: Johanna Lidl, Wolfgang Egger, Franz Kutnohorsky, Barbara Ralser, Alice Loinger und Resi Kleinlercher (v.l.). Foto: Nessizius

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen