05.07.2022
News  
 

Trophäe für Wolfgang Schwaiger

Die wahre Geschichte „Odyssee einer Grenzgängerin“ von Wolfgang Schwaiger wurde beim „Festival der österreichischen Film-Autoren – Staatsmeisterschaft 2022“ zum besten Film gekürt.

Fieberbrunn | Es ist die bisher höchste Auszeichnung, die dem langjährigen Filmemacher Schwaiger und dem Filmklub Fieberbrunn verliehen wurde.

Ein außergewöhnlicher Flüchtlingsfilm
Die Entscheidung der sechsköpfigen Jury fiel einstimmig aus. Jury-Mitglied Houchang Allahyari, einer der international erfolgreichsten Filmemacher Österreichs, hielt die Laudatio: „Der Film ist nicht in jeder Hinsicht perfekt. Aber es ist ein einzigartiger Film, welcher versucht, die Kunst und die Problematik der Lebensumstände zu verbinden. Die vorhandenen sozialen Schwierigkeiten werden in Form von Kunst wiedergegeben. Wolfgang Schwaigers Dokumentation ist kein üblicher Flüchtlingsfilm mit schrecklichen Bildern, er versucht beim Menschen zu bleiben und Gefühle zu zeigen. Konkret sind es Stimmungsbilder von Nabaa Alawam, Flüchtling aus Basra/Irak, die im Film ihre Gefühle selbst kommentiert. Die Geschichte einer jungen Frau, die erstmals versucht, sich in einer Demokratie frei zu bewegen. Die Abgeschiedenheit und Angst, als einzige Frau im Abschiebezentrum ließen sie zum Zeichenstift und Pinsel greifen, um sich in weiterer Folge damit selbst zu retten. Der diesjährige Staatsmeisterfilm zeigt uns Nabaas lange Odyssee von Basra nach Fieberbrunn, Gratulation an den Autor Wolfgang Schwaiger.“

Der Preisträger ist überglücklich und stolz: „Dass ich am Ende der Meisterschaft hier mit der begehrten Trophäe stehe, hätte ich niemals erwartet. Gemeinsam mit Nabaa freue ich mich sehr über den Staatsmeisterpreis. Ihre Geschichte kann man nicht erfinden. Nabaas Erlebnisse, Erfahrungen und ihre Fotos haben sich in Summe zum Filmmaterial entwickelt. Sie hat gemalt, sofern es ihre psychische Verfassung zuließ, und so hat sich über die letzten Jahre die „Odyssee einer Grenzgängerin“ zusammengefügt“, erzählt Wolfgang Schwaiger berührt.  

Großes Lob für Filmklub  für die Veranstaltung
Als perfekter Veranstalter erwies sich einmal mehr das Team des Filmklub Fieberbrunn rund um Obmann Wolfgang Schwaiger. Im Rahmen der mehrtägigen 58. Staatsmeisterschaften wurden 64 im Vorfeld über die Landesmeisterschaften nominierten Filme mit einer Nettospielzeit von 16 Stunden gezeigt.

Filmpreise in zehn Kategorein vergeben
Neben dem Minuten-Cup wurden die VÖFA-Filmpreise des Verbands österreichischer Film-Autoren in zehn Kategorien verliehen.
Der Entwurf stammt von Nabaa Alawam und die Grafik von Manfred Fuschlberger, beide aus Fieberbrunn.
Die Trophäe für den Staatsmeisterpreis schuf Bruno Staudach, anerkannter Künstler aus St. Johann. Roswitha Wörgötter

Bild: Film-Autor Wolfgang Schwaiger freut sich mit Protagonistin Nabaa Alawam über den Staatsmeisterpreis 2022. Foto: Wörgötter

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen