Kitzanzeiger EM Tippspiel

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
21.04.2023
News  
 

Titelkämpfe mit großer Spannung

Der Kampf um die Titel in der Landesliga und in der Gebietsliga spitzt sich von Runde zu Runde zu. Zahlreiche Vereine aus dem Bezirk sind weiterhin darin involviert.

Kitzbühel | Der SV Brixen bleibt zuhause weiter makellos und bleibt einen Punkt hinter Leader Jenbach. In der Gebietsliga ließ das Führungsduo Weerberg und Westendorf im Gleichschritt zwei Punkte liegen.

Brixen ringt Kufsteins 1b nieder
Landesliga | Der Titelkampf in der Landesliga Ost bleibt auch nach dem vergangenen Wochenende weiterhin spannend. Im Fernduell feierten der SK Jenbach und der SV Brixen je drei Punkte. Brixen hatte im Rahmen der 17. Runde ein schweres Heimspiel gegen die 1b vom FC Kufstein. Die Hölzl-Elf startete sehr gut ins Spiel. Es waren gerade einmal zwei Minuten gespielt, als es im Kufsteiner Strafraum bereits gefährlich wurde. Der SV Brixen hatte schon früh in der Partie Druck auf den Gegner ausüben können und ihn damit zu Fehlern gezwungen. Daraus resultierte ein Strafstoß in der zweiten Minute: Stefan Bucher verwandelte trocken zur 1:0 Führung.
In weiterer Folge entwickelte sich ein spannendes, kampfbetontes Spiel mit leichten spielerischen Vorteilen für Brixen. Die Hölzl-Elf erspielte sich gute Chancen, ließ diese aber fahrlässig liegen. Im Gegenzug kamen auch die Gäste aus Kufstein zu einigen guten Tormöglichkeiten, konnten diese aber nicht in Zählbares umwandeln. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten.

Nächster Streich knapp nach der Pause
Nach dem Seitenwechsel war es dann wiederum die Heimelf, die blitzsauber in die zweiten 45 Spielminuten startete. Diesmal dauerte es nur drei Minuten bis zum Tor, das die Vorentscheidung brachte. In der 48. Minute zeigte der Unparteiische wieder auf den Punkt. Diesmal verwandelte Philipp Schmidt trocken den Elfmeter zum 2:0.
Die Gäste aus Kufstein versuchten in weiterer Folge noch einmal alles, um den Anschluss zu schaffen, doch die Elf des SV Brixen blieb cool und feierte einen nicht unverdienten 2:0 Heimsieg gegen die 1b vom FC Kufstein. Damit bleibt es weiterhin sehr spannend im Titelkampf, denn Jenbach und Brixen sind nur durch einen Punkt getrennt.

Spannung pur im Titelkampf
Gebietsliga | Auch in der Gebietsliga wird der Titelkampf immer spannender und die Mannschaften schieben sich immer enger zusammen. Die beiden Tabellenführer Weerberg und Westendorf kamen am vergangenen Wochenende nicht über ein Unentschieden hinaus. Lachender dritter war der SK Pillerseetal, der auf zwei Punkte an das Führungsduo heranrücken konnte. Laut Spielplan wären zwei Bezirks-Duelle im Programm gewesen. Am Freitag musste die Partie Kirchberg gegen Kirchdorf aufgrund des Wintereinbruchs witterungsbedingt abgesagt werden.

Das Brixental-Derby zwischen der SPG Hopfgarten/Itter und dem SV Westendorf konnte planmäßig stattfinden. Vor rund 450 Zuschauern lieferten sich die beiden Mannschaften einen heißen Kampf um die Punkte. Hopfgarten kam rechtzeitig vor dem Derby wieder in Schwung und der SVW befindet sich seit Wochen in Top-Form. So war alles angerichtet für einen spannenden Fußballnachmittag im Stadion Alte Ziegelei. Die Partie begann dann mit viel Schwung beider Mannschaften mit leichten Vorteilen für den Außenseiter Hopfgarten. In der 23. Spielminute sah Astner, der Abwehrchef der Gastgeber, die Ampelkarte. Ab diesem Zeitpunkt wendete sich das Blatt in die andere Richtung.
Mit einem Mann mehr auf dem Feld übernahm der Favorit aus Westendorf das Kommando am Rasen: Er erspielte sich Chance um Chance, doch Hopfgarten wehrte sich mit aller Kraft und konnte einen Torerfolg gekonnt verhindern. Am Ende trennten sich die beiden Mannschaften mit einem torlosen Remis. Westendorf verabsäumte es, eine ihrer Chancen zu nutzen und Hopfgarten verteidigte mit viel Leidenschaft und einem Mann weniger den Punktgewinn.

SK Pillerseetal machte Boden gut
Mit dem Auswärtssieg vom SK Pillerseetal beim SV Langkampfen rückte Pillerseetal bis auf zwei Punkte ans Spitzenduo heran. Langkampfen konnte eine zweimalige Führung ausgleichen. Am Ende setzten sich aber die Pillerseetaler nach einer dominanten und starken Leistung mehr als verdient mit 3:6 durch.  Stefan Adelsberger

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen