24.11.2022
News  
 

Sieg der Adler in Kitzbühel

Nach mehreren Niederlagen holten sich die Adler endlich wieder den Sieg. Und das im Sportpark. Trotz Unterbesetzung der Mannschaft verließen die Adler mit einem 4:3 das heimische Eis.

Kitzbühel | Am Samstag, 19. November, hieß es höchste Konzentration für die Adler. Zu Gast in Kitzbühel war das Future Team aus Klagenfurt, das keinen Puck unbeaufsichtigt ließ. Viele Powerplays und einige Strafen standen auf dem Programm. Auch die Schussversuche lagen deutlich oben.
Das erste Drittel war gut durchdacht. Beide Teams zeigten sich mit einem erstklassigen Zusammenspiel. Und schon das erste Tor für die Adler. Nach 6 Minuten Spielzeit gelang es Lewis Hook den Puck in das Netz der Gegner zu versenken.
Für die Klagenfurter hieß das, auf Angriff zu gehen, denn sie wollten sich natürlich den Sieg mit nach Hause nehmen. 3 Minuten vor Abpfiff kam dann das 1:1.

Adler waren unterbesetzt
Aufgrund einiger Verletzungen in den letzten Spielen waren die Adler um vier Spieler weniger. Die Gesichter fehlten auf der Eisfläche, aber die Leistung war die gleiche wie bei einem kompletten Team. In Spielminute 24 fiel ein weiteres Tor für die Adler. Ein Schuss, der Luis Ludin leicht von der Hand ging. Aber nur 9 Minuten später holten sich die Gäste auch das zweite gelungene Tor. Ein 2:2 also im zweiten Drittel.
20 Minuten waren noch zu spielen und die Teams mussten sich jede Handlung genauestens überlegen, denn es konnte nur ein Sieger Team geben. Ein Tor für die Adler wurde in der vierten Spielminute des dritten Drittels erzielt. Die Adler schienen im Vorsprung zu sein. Doch dem war nicht so. Das Klagenfurter Future Team schoss in Minute 46 das 3:3.

Verlängerung bitte
Jetzt hieß es: 5 Minuten mehr Zeit, um ein weiteres Tor zu schießen. Paul Mocher wehrte die Schussversuche mit Bravour ab. Die Spannung im Sportpark wurde von Minute zu Minute größer. Es standen noch zwei Minuten auf der Spieltafel und Jimi Kuronen brachte den Sieg zu den Adlern. Das Stadion bebte nur so vor Freude. Mit einem 4:3 waren die EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel die glücklichen Sieger.

Nächstes Heimspiel
Das nächste Heimspiel findet am 1. Dezember gegen den Hockey Club Merano um 19.30 Uhr statt. E. Wiedmayr

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen