04.09.2022
News  
 

Schnelles Internet für Jochberg

Die Freude bei Jochbergs Bürgermeister ist groß: Vergangene Woche schloss der erste Jochberger am neuen Glasfasernetz an. Die Nachfrage nach dem schnellen Internet ist groß.

Jochberg | Anfänglich noch etwas holprig, starteten die Jochberger vor zwei Jahren mit dem Glasfaserausbau voll durch. Vor einer Woche – freute sich Bürgermeister Günter Resch – erfolgte mit dem ersten Hausanschluss der Startschuss für eine erfolgreiche digitale Zukunft in Jochberg. „Wir haben im Oktober 2020 mit dem Ausbau des Glasfaserkabels begonnen“, schilderte Resch. Zum einen war die Breitbandoffensive des Landes ein Anreiz, zum anderen hatte die TINETZ zu diesem Zeitpunkt Leitungen von Kitzbühel nach Jochberg und in diesem Zuge auch gleich die notwendigen Verrohrungen verlegt. Es lag für die Jochberger daher nahe, das Digitalisierungsprojekt zu starten.

Mit Wolfgang Noichl holten sich die Gemeinde einen einheimischen Experten ins Boot, der den Ausbau begleitet. „Dass jetzt der erste Anschluss ans Netz gegangen ist, ist natürlich ein Tag der Freude“, so Noichl und Resch unisono. Im Bauhof neben der Pass-Thurn-Bundesstraße sind die notwendigen technischen Einrichtungen untergebracht.
Derzeit sind Jochberg-Hütte, der Oberhausenweg sowie vom Römerweg bis zur Alten Wacht mit dem Glasfaserkabel versorgt. Der Ausbau soll aber unvermittelt weitergehen, wünscht sich Resch. Derzeit ist das Ortszentrum noch nicht angeschlossen, für die Volksschule gibt es noch eine eigene Lösung.

Vertrag mit rund 100 Haushalten
Insgesamt wurden bisher rund 1,2 Millionen Euro in den Ausbau investiert. „Im Schnitt wurden davon 65 Prozent gefördert“, klärte der Bürgermeister auf. Knapp 100 Haushalte haben derzeit bereits den Anschlussvertrag unterschrieben. Rund die Hälfte davon müssen jetzt noch das Glasfaserkabel in ihr Haus verlegen lassen. Ein Schnitt mit dem Resch vorerst zufrieden ist. Es sollen aber noch deutlich mehr werden. Bisher wurden rund 10.000 Laufmeter Kabel sowie 20.200 Laufmeter Leerrohre verlegt. Die Glasfaserleitung ist rund 10.800 Laufmeter lang – und es sollen noch viele mehr werden. Margret Klausner

Bild: Wolfgang Noichl (l.) und Jochbergs Bürgermeister Günter Resch freuen sich über den ersten Anschluss ins Breitbandnetz. Foto: Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen