01.10.2021
News  
 

Riesen Angebot mit einem Ticket

Die Lange Nacht der Museen ist zurück und das heißt, am 2. Oktober können 640 Museen, Galerien und Kulturinstitutionen mit nur einem Ticket besucht werden. Die Museen sind von 18 - 1 Uhr geöffnet.

Kitzbühel | Das Museum Kitzbühel lädt zu einer Tour in Kitzbühels Unterwelt, zum Poetry Slam und zu Führungen durch die große Sonderausstellung.
Das Museum Kitzbühel hat an diesem 2. Oktober nicht nur bis tief in die Nacht geöffnet, sondern bietet auch ein sehr abwechslungsreiches Programm.
Los geht es um 18 Uhr mit der schon traditionellen nächtlichen Tour durch die interessantesten Kellergewölbe der Kitzbüheler Altstadt. Treffpunkt ist im Museum.

Um 20 Uhr wird es poetisch, denn da steigt der zweite Poetry Slam – moderiert von Stefan Abermann, einem der erfolgreichsten Poetry Slammer des Landes. Unter dem Titel „Mein Kitzbühel“ stehen die Themen Stadt, Bezirk, Zuhause und Heimat im Mittelpunkt.
Außerdem gibt es regelmäßig Blitzführungen durch die große Sonderausstellung „Legenden und Leidenschaften“, die einen spannenden Querschnitt durch Kitzbühels 750-jährige Stadtgeschichte bietet. So erfahren die Besucher etwa alles über jene Megaprojekte, die in Kitzbühel nie verwirklicht wurden.

Steine klopfen im Bergbaumuseum
Am 2. Oktober nimmt auch das Rerobichl Bergbau-Museum an der österreichweiten „Langen Nacht der Museen“ teil. Das Museum befindet sich im Keller des Wohn- und Pflegeheims Oberndorf. Geboten werden Einzel- und Gruppenführungen sowie Kinderführungen, wobei mit Schlegel und Eisen Steine bearbeitet werden können, auf einem Seilschlagmodell ein Hanfseil hergestellt wird oder wie im 18. Jahrhundert Briefe mit Federkiel und Gallustinte verfasst werden.

Wegkreuze, Marterln, Bildstöcke & Kapellen
Das Bergbau- und Heimatmuseum Jochberg präsentiert zur „Langen Nacht der Museen“ die Sonderausstellung „Kultur in der Flur“. Die Lange Nacht beginnt um 18 Uhr.

Finnisage und Verlosung in St. Johann
Als geistige Auftankstelle und sinnlicher Ort des Staunens für alle Generationen bietet das Museum St. Johann Entdeckungsreisen mit spannenden Geschichten über St. Johann und Umgebung. Neben den regulären Besichtigungsmöglichkeiten und der beliebten Audio-Führung mit dem Handy gibt es bei der Langen Nacht der Museen auch ein abwechslungsreiches Programm.

Um 19.30 Uhr findet die Finissage der Sonderausstellung „kaiserlich“ mit Gemälden des Kufsteiner Künstlers Josef Meng (1887 – 1974), der als Meister der Stimmung die Bergwelt des Wilden Kaisers zu seinem Hauptmotiv machte, statt. Bei der Finissage findet auch die Verlosung des Gewinnspieles zu den Werken von Josef Meng statt.
Ab 20.30 Uhr können Sie dem Vortrag „Panoramasicht“ von Peter Fischer über das bedeutende Kuppelfresko der Antoniuskapelle, dessen Originalentwurf kürzlich für das Museum angekauft werden konnte, beiwohnen. Im Anschluss daran wird auch das Originalfresko mit der ältesten Panoramaansicht einer Tiroler Berglandschaft besichtigt.

Dem Schnitzer über die Schulter schauen
Das Krampusmuseum pflegt die regionale Krampus-Tradition und  zeigt echtes Brauchtum. Entfliehen Sie dem Alltag und tauchen Sie in die „Welt des Krampuslebens“ ein. Vor Ort haben die Besucher die Möglichkeit, beim Anfertigen einer Maske, dem Schnitzer  über die Schulter zu schauen.

Erleben lässt sich das alles für nur sechs Euro.
Mit dem Lange-Nacht-Regional-Ticket können an diesem Abend auch die Museen in Jochberg, Oberndorf und St. Johann besucht werden.

Bild: Führung durch die interessanten Kellergewölbe der Kitzbüheler Altstadt. Foto: Museum Kitzbühel

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen