10.06.2021
News  
 

#RZkurbelchallenge erhält Scheck

Am 9. Mai fand weltweit der Wings for life world run zugunsten der Stiftung für Rückenmarksforschung und für betroffene Menschen im Bezirk statt. Kurzerhand wurde das "Team Kitzbühel läuft" gegründet, das nun 3.000 Euro an die #RZkurbelchallenge spenden konnte.

Bezirk | Rund 250 Läuferinnen und Läufer sowie auch viele Wanderer haben sich dem Team angeschlossen und neben ihrer Spende an die wingsforlife Stiftung für Rückenmarksforschung auch Spenden für regional Betroffene erlaufen.

Rotary Club sponsert 2.000 Euro
Als Hauptsponsor stellte sich der Rotary Club Kitzbühel ein und unterstützte die Aktion mit 2.000,- Euro. Durch weitere Einzelspenden und durch großzügige Spenden von Axel Naglich und dem Kitzbüheler Anzeiger konnte auf 3.000,- Euro aufgestockt werden. Nun wurde der Scheck an die #RZkurbelchallenge Bad Häring übergeben. Ziel der Kurbelchallenge ist es, Aufmerksamkeit jeglicher Art, vor allem Bewusstsein, für Menschen mit Verletzungen, Einschränkungen und bleibender Behinderung zu schaffen. Sie soll verbinden, Inklusion zeigen und die Scheu nehmen, eine Gesundheitseinrichtung wie das AUVA Reha-Zentrum Häring zu betreten.

Als kleines Dankeschön können sich die Teilnehmer zur Erinnerung in der Anzeiger Redaktion einen Metall-Kurbelchallenge-Anhänger abholen (siehe Foto, solange der Vorrat reicht). Das "Team Kitzbühel läuft" wird auch 2022 wieder an den Start gehen und Spenden sammeln. Mehr Infos zur #RZkurbelchallenge bei: stephan.sequa@auva.at

Bild: Für das "Team Kitzbühel läuft" konnten (v.r.) Peter Höbarth, Axel Naglich, Raimund Stanger (Präsident Rotary Club Kitzbühel, 3 v.l.) und Vincent Gröbner (links) einen Scheck über 3.000,- Euro an die Vertreter der #RZkurbelchallenge, Stephan Sequa (Bildmitte) und Richie Altenberger (2 v.l.) übergeben. Foto: Anzeiger

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen