Kitzanzeiger EM Tippspiel

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
19.05.2023
News  
 

Poly schließt seine Pforten

Mit Ende des Schuljahres wird die Polytechnische Schule in Fieberbrunn geschlossen. Fieberbrunns Bürgermeister Astner ist irritiert, dass die Info über die Schließung bereits über die Wirtschaftskammer kommuniziert wurde.

Fieberbrunn | Es sind gerade einmal neun Anmeldungen, die in der Polytechnischen Schule (PTS) für das kommende Jahr in Fieberbrunn eingelangt sind. Damit liegt die Zahl unter der erforderlichen Anzahl, die eine Weiterführung der PTS rechtfertigt. Dessen ist sich nicht nur  die Gemeindeführung von Fieberbrunn bewusst. Zum Schulsprengel gehören auch die Gemeinden St. UIlrich, St.Jakob und Hochfilzen. „Gibt es keine 15 Schüler, ist die Schule stillzulegen“, weiß Fieberbrunns Bgm. Walter Astner. Daher war er mit seinen Bürgermeisterkollegen zur zuständigen LR Cornelia Hagle gepilgert, um die Schließung zu besprechen.

Irritiert zeigte sich Astner jetzt, dass die Info über die Schließung bereits im Rahmen der Berufsinformationsmesse der Kammer von Kammerobmann LA Peter Seiwald kommuniziert wurde. „Wir warten eigentlich auf das notwendige Schreiben des Landes, dann muss der Beschluss im Gemeinderat gefasst werden. Wir wollten vorher eigentlich nicht mit der Info hinausgehen“, ist Astner verärgert, dass die Kammer hier vorgeprescht ist. Fest steht, dass die neun Pillerseetaler Schüler, die das Poly besuchen wollen, jetzt nach St. Johann auspendeln müssen. Dort werden auch alle sieben Schwerpunkte, die es in PTS gibt, angeboten.

„Die Schule in St. Johann ist eine der besten PTS österreichweit“, betont WK-Obmann Peter Seiwald, der auch einräumt, die Schließung in Fieberbrunn kommuniziert zu haben. Natürlich sei das Sache des Sprengels und die diesbezügliche Verordnung sei noch nicht draußen. Doch geschlossen wird. In St. Johann ist Platz für 100 Schüler, derzeit gibt es für das kommenden Schuljahr mehr als 50 Anmeldungen.
Dass auch die PTS Brixen vor der Schließung steht, will Seiwald nicht bestätigen. Fix in Betrieb bleiben in jedem Fall die Standorte in Hopfgarten, Kössen und St. Johann. mak

Bild: Zuwenig Schüler: die polytechnische Schule in Fieberbrunn wird ab Herbst stillgelegt. Foto: Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen