20.10.2022
News  
 

Platz für 45.000 Skifans reserviert

Zwei Abfahrten und ein Slalom stehen auf dem Programm der 83. Hahnenkamm-Rennen (20. bis 22. Jänner 2023). Für das bevorstehende Sportereignis wünscht sich OK-Chef Michael Huber „ein Zurück zur Normalität“.

Kitzbühel | Nach zwei Jahren unter erschwerten Bedingungen – 2021 waren keine Fans zugelassen, 2022 nur 1.000 Zuschauer pro Renntag – wird der sehnlichst erwünschte Weg zurück zur Normalität bei dem Skispektakel dennoch von Neuerungen begleitet. Denn der traditionelle Super-G vom Hahnenkamm-Freitag soll – wie schon 2022 – auch in Zukunft durch ein weiteres Abfahrtsrennen ersetzt werden. Zumindest bis zu den Rennen 2024, dann werde neuerlich darüber entschieden, sagt OK-Chef Michael Huber, der unterstreicht: „Die Doppelabfahrt entspricht einem Wunsch des Kitzbüheler Ski Clubs, denn das Hauptinteresse der Skifans liegt nun einmal auf der Abfahrt“. Die Spannung würde sich dadurch jedenfalls erhöhen, freut sich Huber: „Jeder Skifan wird sich gespannt fragen, ob der Freitag-Sieger auch am Samstag auf der Streif gewinnen kann.“
Die Doppelabfahrt bringt für den K.S.C. auch organisatorische Vorteile: Es muss kein eigener Super-G-Start errichtet wer den, nach den Trainingsläufen bleibt die Rennstrecke unverändert und auch die Programmflexibilität, für die Kitzbühel bekannt ist, könne gewahrt werden, erläutert K.S.C-Generalsekretär Jan Überall.

Karten nur online und nur im Vorverkauf
Die Karten für das sportliche Großereignis sind bereits erhältlich, heuer gibt es sie aber ausschließlich im Vorverkauf und online. Vor Ort wird es keinen Ticketverkauf mehr geben - auch nicht an den Renntagen.
Die Anzahl der verkauften Karten ist 2023 auf 25.000 Stück pro Renntag limitiert. Hinzu kommen noch die Akkreditierten, die Mitglieder des Kitzbüheler Ski Clubs und Kinder - insgesamt rechnet man mit 45.000 Skifans pro Rennen.  „Wir hätten auch für 100.000 Zuschauer Platz, doch das würde qualitative Abstriche geben, erklärt Überall. „In der Vergangenheit hat sich erwiesen, dass 45.000 Fans die ideale Größe sind.“ Die Doppelabfahrt ermögliche jedenfalls jenen Fans, die für Samstag aufgrund der Zuschauerlimitierung keine Eintrittskarten erhalten können, eine weitere „Ausweichmöglichkeit“, das ersehnte Rennen  über die Streif dennoch vor Ort anzuschauen.

Hahnenkamm-Rennen stehen für Verlässlichkeit
Zurück zur Normalität möchten die Veranstalter mit traditionellen Programmpunken wie den Siegerehrungen am Zielhaus (Freitag und Samstagabend) und der Kitz Charity Trophy (Samstagnachmittag). Er habe darüber nachgedacht, ob in Zeiten von Klima- und Energiekrise sowie einem Krieg in Europa die Austragung von Skirennen sozial verträglich ist, schildert OK-Chef Huber. „Ich glaube aber, es ist unser Auftrag, für gewisse Fixpunkte im Jahresreigen zu sorgen. Damit wird signalisiert, dass die Welt nicht untergeht.“ Er sehe das nicht als Frevel gegenüber den weltweiten Krisen, denn: „Wir werden keine Rennen der Superlative ausrichten. Uns geht es darum, endlich wieder mit Zusehern vor Ort ein Sportfest zu feiern.“

„Heuer ist kein Jahr für Luxus“, hält Michael Huber unmissverständlich fest. Energie-Einsparungen sollen die Zuschauer jedenfalls nicht merken. Alexandra Fusser

Bild: Hahnenkammrennen 2020: Das letzte vor der Pandemie wurde von Zuschauern gestürmt.Foto: K.S.C./Huber

Daten & Fakten - Programm der Rennwoche
Die Rennwoche der 83. Hahnenkamm-Rennen beginnt mit dem ersten Abfahrtstraining am (17. Jänner oder, 18. Jänner).
➤ Mittwoch 18. Jänner, Slalom der Hahnenkamm Juniors am Ganslernhang. 1. Lauf: 10 Uhr, 2. Lauf: 13 Uhr; anschließend Siegereherung. Der Eintritt ist frei.
➤ Donnerstag, 19. Jänner 2. Abfahrtstraining: 11.30 Uhr
➤ Freitag, 20. Jänner, Abfahrt: 11.30 Uhr. Startnummernverlosung: 18 Uhr, Zielhaus. Siegerehrung Abfahrt: 18.30 Uhr, Zielhaus.
➤ Samstag, 21. Jänner, Abfahrt: 11.30 Uhr. Kitz Charity Trophy: 14 Uhr. Startnummernverlosung Slalom: 18 Uhr, Zielhaus. Siegerehrung Abfahrt: 18.30 Uhr, Zielhaus; anschließend Feuerwerk.
➤ Sonntag, 22. Jänner, Slalom am Ganslernhang: 1. Lauf: 10.30 Uhr, 2. Lauf 13.30 Uhr; anschließend Siegerehrung im Zielgelände. Tickets gibt es ausschließlich im Vorverkauf. Bestellung für Jugendliche und Erwachsene online unter www.hahnenkamm.com/ticket.
Tickets für Gruppe/Zone/Tribüne ausschließlich per Mail: ticket@hahnenkamm.com

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen