Aktuelle Beiträge
27.04.2021
News  
 

Neues Wohnheim für Frauen

Es ist ein oft vergessenes oder tabuisiertes Thema: Wohnungslosigkeit von Frauen. Doch gerade Frauen sind aufgrund von geringerem Einkommen, Erwerbsunterbrechungen und unbezahlter Haus- und Familienarbeit einem höheren Armutsrisiko ausgesetzt als Männer und daher auch von Wohnungslosigkeit eher betroffen oder gefährdet.

Innsbruck | 1984 wurde zur Unterstützung von wohnungs- und arbeitssuchenden Frauen der Verein DOWAS für Frauen gegründet, ein Jahr später entstand bereits die erste Wohngemeinschaft für wohnungslose Frauen. DOWAS für Frauen bietet sozialarbeiterische und psychosoziale Beratung, aber auch Wohnmöglichkeiten abgestimmt auf die spezifischen Problemlagen von wohnungslosen Frauen. „In Innsbruck erfassen wir jährlich bis zu 300 Frauen und 100 wohnungslose Kinder“, berichtet Julia Schratz, Geschäftsführerin des Vereins DOWAS für Frauen.

Zwölf Wohnplätze für Frauen und Kinder
„Die sozialpädagogische Wohngemeinschaft ist eine wichtige Form der Unterstützung. Die Betroffenen erhalten individuell abgestimmte Betreuung und gleichzeitig bleibt ihr Bedürfnis nach Privatsphäre, Rückzugsmöglichkeit und Selbstbestimmung gewährleistet“, betont LRin Gabriele Fischer. Nachdem die Wohngemeinschaft für wohnungslose Frauen drei Jahrzehnte in der Dr.-Stumpf-Straße angesiedelt war, werden nun neue Räumlichkeiten in eine Lebenshilfe-Immobilie in der Mößlgasse bezogen. Die Wohngemeinschaft verfügt über zwölf Wohnplätze für Frauen und Kinder.

Rund 6,5 Monate wird Angebot genutzt
„Durchschnittlich verbringen die betroffenen Frauen rund sechseinhalb Monate bei uns, bis sie sich ausreichend stabilisiert haben, um dann in eigene vier Wände ziehen zu können“, erläutert Schratz. Betreut werden die Frauen und ihre Kinder von Sozialarbeitern, psychsosozialen Mitarbeitern sowie pädagogischen Fachkräften und Nachtdienst-Mitarbeitern. „Ich danke den dort tätigen Mitarbeiterinnen für ihr Engagement und wünsche ihnen einen guten Start in den neuen Räumlichkeiten“, betont LRin Gabriele Fischer.

Bild: Besichtigung der neuen Räumlichkeiten: LRin Gabriele Fischer, Karin Bröckl (Mitarbeiterin der Sozialpädagogischen Wohngemeinschaft) und Julia Schratz (Geschäftsführerin von DOWAS für Frauen) Foto: Reichenkendler, Land Tirol

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen