15.01.2023
News  
 

Neue Trails und Lines für Region

Der Verein BIKE ARGE ortet Aufholbedarf im Bike-Angebot in der Region Kitzbühel und Brixental: Leichte und mittelschwere Trails von Brixen bis Mittersill sowie ein Skillpark sollen geschaffen werden.

Kitzbühel, Kirchberg | Zur Belebung des Sommertourismus haben sich die Bergbahn Kitzbühel, Kitzbühel Tourismus und der Tourismusverband Kitzbüheler Alpen-Brixental sowie die Stadtgemeinde Kitzbühel und die Gemeinde Kirchberg zum Verein BIKE ARGE zusammengeschlossen. 1,2 Millionen Euro werden im Jahr 2023 in die Hand genommen, um ein attraktives Bike-Trail-Angebot auf mittlerer Höhenlage von Brixen bis nach Mittersill zu schaffen. Der Ausbau geschieht unter der Prämisse von Harmonie am Berg aller Beteiligten bzw. unter dem gemeinsamen Markendach „Green Mountains“. Begleitet wird der Prozess von der Allegra Tourismus Österreich GmbH und unterstützt durch das LEADER-Programm vom Land Tirol.

„Die Zielgruppe der Mountainbiker unter den Gästen und Einheimischen sowie die Nachfrage nach familienfreundlichen Trails wächst“, weiß Christian Wörister, Vorstand der Bergbahn Kitzbühel und Obmann des Vereins Bike ARGE. Ein Trend, der sich in den Zahlen der Tourismusforschung widerspiegelt: Laut Institut für Demoskopie Allensbach fahren 16,03 Millionen Deutsche in ihrer Freizeit gerne Mountainbike. 11 Prozent der Sommergäste verbringen ihren Urlaub in Tirol, um mit dem Mountainbike unterwegs zu sein. Der Anteil der Gäste aus Italien und der Schweiz ist dabei überdurchschnittlich hoch, das ergaben Erhebungen von Tirol Tourism Research.

Zum Thema Biken sieht die Bike ARGE Aufholbedarf in der Region. Sie orientiert sich in der Gestaltung der Projekte am Bike-Angebot der besten Destinationen in Europa und Amerika. Geplant werden derzeit leichte und mittelschwierige Trails sowie ein Skillpark. Wörister: „Die Maßnahmen werden im Vorfeld mit allen Beteiligten – Forst, Jagd, Grundstückseigentümern, Gemeinde sowie dem Land Tirol – besprochen und dann professionell bzw. rasch umgesetzt.“

Ausbau der KitzBike Trails
Das Brixental ist als Bike-Region bereits gut etabliert. Besonders der Fleckalmtrail in Kirchberg ist einer der „Greatest Trails Tirols“ und ein absolutes Vorzeigeprojekt, freut sich der Brixentaler TVB-Direktor Christoph Stöckl. Bekannt ist die Region auch durch den KitzAlpBike, der jährlich Ende Juni stattfindet. „Wir investieren laufend in den Ausbau der Bike-Infrastruktur – einige attraktive Projekte sind im Rahmen der neu entstandenen BIKE ARGE in Ausarbeitung“, sagt Stöckl. So etwa die Baumaßnahme auf der beliebten Rundtour Filzenscharte-Stangenjoch: Ein Schotterweg in angenehmer Steigung ersetzt seit dem Sommer 2022 die Schiebe-/Tragestrecke in unmittelbarer Nähe des Stangenjochs. Diese Maßnahme soll den Ausbau von Kitzbike Epic bis nach Mittersill vorbereiten.

Verbesserung der Qualität
Dass die Infrastruktur für Radfahrer am Berg und im Tal ausgebaut wird, ist der Stadt Kitzbühel ein besonderes Anliegen. „Als größter Grundeigentümer am Hahnenkamm leistet die Stadt Kitzbühel hier gerne einen Beitrag zum Erfolg dieser Bemühungen“, erklärt GR Hermann Huber, Verkehrsreferent der Stadtgemeinde. KA

Bild: Der Verein BIKE ARGE setzt sich zusammen aus Vertretern der Bergbahn AG Kitzbühel, Kitzbühel Tourismus und Tourismusverband Kitzbüheler Alpen-Brixental sowie den Gemeinden Kitzbühel und Kirchberg. Foto: BIKE ARGE

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen