Kitzanzeiger EM Tippspiel

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
15.04.2023
News  
 

Neue Chefs im Bezirkskrankenhaus

Änderung an der Spitze des Bezirkskrankenhauses: Der bisherige Anästhesieprimar Bruno Reitter wird hauptamtlicher ärztlicher Direktor, Stefan Jochberger folgt ihm als neuer Chef der Anästhesie.

St. Johann | Dieser Tage werden  einige Änderungen im ärztlichen Leitungsteam des Bezirkskrankenhauses St. Johann umgesetzt: Nach 15 Jahren als Leiter der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin zog sich Bruno Reitter mit Anfang April als Abteilungsvorstand zurück und wird künftig hauptamtlich als Ärztlicher Direktor des Krankenhauses tätig sein. Damit bildet er gemeinsam mit Verwaltungsdirektor Christoph Pfluger und Pflegedirektor Harald Sinnhuber die  kollegiale Führung des Hauses.

Reitter hatte die ärztliche Leitung des Spitals im Vorjahr vom langjährigen Direktor, dem Primar der Internen, Norbert Kaiser, übernommen und wird diese Funktion nun bis 2027 ausüben. Sein Stellvertreter ist der Primar der Gynäkologie, Christian Deetjen.

Reitter: „Schritt ist richtungsweisend“
Mit Bruno Reitter hat das Krankenhaus St. Johann erstmals einen hauptamtlichen Ärztlichen Direktor installiert. Für Reitter ein richtungsweisender Schritt: „Ich bin seit dem Vorjahr Ärztlicher Direktor unseres Hauses, war zuvor bereits über zehn Jahre Stellvertreter, kenne die vielfältigen Aufgaben, die diese Funktion mit sich bringt, sodass man diese Tätigkeit eigentlich nur mehr schwer neben einem Primariat ausfüllen kann. Ich glaube, auch andere Krankenhausträger werden wohl künftig darüber nachdenken, diesem Weg der Hauptamtlichkeit für den ärztlichen Direktor zu folgen.“

Ziele für das Haus für die nächsten Jahre gibt es viele, so Reitter: „Wir wollen uns laufend weiterentwickeln und den Bezirk bestens medizinisch versorgen – etwa mit der neuen Angiographie und dem Ausbau der Kardiologie. Sehr wichtig ist mir auch die Mitarbeiterzufriedenheit, wir möchten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Wertschätzung entgegenbringen und ihnen interessante, erfüllende Arbeitsplätze bieten.“

Bruno Reitter wurde 2008 als Primar der Anästhesie bestellt. Der gebürtige Ebbser studierte in Innsbruck Medizin, wo er auch seine Facharztausbildung absolvierte, wechselte dann von der Innsbrucker Klinik an das Bezirkskrankenhaus Kufstein und schließlich 2008 als Abteilungsleiter der Anästhesie nach St. Johann.

Reitter baute die Abteilung nach und nach zu einer hochmodernen medizinischen Einheit auf – „das war aber nur gemeinsam mit einem hervorragenden Ärzte- und Pflegeteam möglich“, betont Reitter.

Priv.-Doz. Stefan Jochberger folgt Prim. Reitter als Abteilungsvorstand der Anästhesie nach. Stefan Jochberger ist ein ausgewiesener Fachmann im Bereich der Anästhesiologie. Der gebürtige Dornbirner – dessen Vorfahren übrigens tatsächlich aus dem nahen Jochberg stammen – studierte in Innsbruck Medizin, wo er auch seine Facharztausbildung erhielt und habilitierte 2010 an der Medizinischen Universität Innsbruck im Fach Anästhesie und Intensivmedizin zum Privatdozenten.

Forschungsprojekte in Afrika realisiert
Schwerpunkt seiner beruflichen Tätigkeit war ab 2016 unter anderem der Bereich der Geburtshilflichen Anästhesie, zuletzt war Jochberger Geschäftsführender Oberarzt an der Universitätsklinik für Anästhesie und Intensivmedizin Innsbruck und dort Bereichsoberarzt für Neurochirurgie. Stefan Jochberger beteiligte sich an mehreren internationalen Forschungsprojekten, vor allem in Afrika (Kongo, Sambia, Südafrika) und der Mongolei, worüber der Mediziner vielfach wissenschaftlich publizierte.

Seiner neuen Aufgabe am Bezirkskrankenhaus St. Johann sieht Jochberger mit großer Freude entgegen: „Primar Reitter hat in den letzten Jahren die Anästhesie in St. Johann sehr gut aufgebaut und viel Modernes implementiert – ich übernehme eine moderne und gut funktionierende Abteilung, die ich natürlich in diesem Sinne erfolgreich weiterführen und weiterentwickeln möchte.“ In der interdisziplinären Intensivstation stehen übrigens acht Betten zur Verfügung. In der Anästhesieabteilung werden im Jahr rund 6.500 Narkosen durchgeführt. KA

Bild: Anästhesist und Intensivmediziner Bruno Reitter (links)  wird hauptamtlicher ärztlicher Direktor und übergab die Anästhesieabteilung an Stefan Jochberger (ganz rechts). Verbandsobmann Paul Sieberer freut es. Foto: BKH St. Johann

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen