Kitzanzeiger EM Tippspiel

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
23.10.2023
News  
 

Menasse: ein Lebenszeit-Erzähler

Der Literaturverein Lesewelt St. Johann präsentierte am Dienstag, 10. Oktober, den vielfach ausgezeichneten Schriftsteller und politischen Essayisten Robert Menasse mit „Die Erweiterung“.

St. Johann | Welche Lebenswirklichkeit bietet die EU den Bürgern? Robert Menasse verpackt gesellschaftspolitische Panoramen in Lebensgeschichten. Für seinen Roman „Die Hauptstadt“ recherchierte er vier Jahre lang in Brüssel. Für die Fortsetzung „Die Erweiterung“ reiste er nach Albanien. „Zuerst erzählte ich die Geschichten und den Alltag der Menschen aus dem Zentrum der EU, dann vom Rand“, so Robert Menasse. Der Literaturwissenschaftler Klaus Zeyringer bezeichnet ihn als „Lebenszeit-Erzähler“, der tiefe Einblicke in politische Systeme und menschliche Psychen gewährt. Robert Menasse skizziert seine vielschichtigen Figuren im Voraus, weiß aber nie, wie sie sich entwickeln werden. „Mein Anspruch an die Romanliteratur ist, zu erfahren, wie es den Menschen zu einer bestimmten Zeit ergangen ist. Ein Roman ist eine erzählte Epoche“, erklärt Menasse. Dass man die Europäische Union erzählen kann, beweist Robert Menasse eindrucksvoll.

Die Lesung und die Einblicke in Robert Menasses literarisches Schaffen, die Klaus Zeyringer mit gekonnten Fragen vermittelte, wurden vom Publikum im fast voll besetzten Saal der Alten Gerberei mit tosendem Applaus belohnt. Es war seine letzte Lesung aus „Die Erweiterung“, derzeit arbeitet er mit Hochdruck an einem Essay über die bevorstehenden Europawahlen 2024. Auch diese Publikation darf mit Spannung erwartet werden.

Vorschau: Wehrschütz und Peschka
Christian Wehrschütz stellt am Mittwoch, 29. November, sein Buch „Mein Journalistenleben - zwischen Darth Vader und Jungfrau Maria“ vor. Karin Peschka liest am 16. Jänner aus ihrem Roman „Dschomba“.

Bild: Schriftsteller Robert Menasse (l.) und der Literaturwissenschaftler Klaus Zeyringer im Bild mit Gabi Pinsker (2.v.l.) und Heidi Deutinger (Obfrau-Stellvertreterinnen) boten einen spannenden Abend in der Alten Gerberei. Foto: Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen