Die Gipfelkreuzchallengen läuft noch 2 Wochen. Sendet uns eure Bilder und gewinnt Preise unserer Partner aus der Region.

 
 
29.03.2022
News  
 

Mehr Einsätze in Kirchdorf

Das Feuerwehr-Rettungswesen stand in Pandemiezeiten nicht still, besonders Unwetterschäden und Großbrände hielten die Erpfendorfer und ihre Nachbarfeuerwehren in Atem. Kontaktbeschränkungen erschwerten besonders den Übungs- und Schulungsbetrieb.
 
Eprfendorf | Kommandant Rupert Oblasser konnte zur Vollversammlung im Hotel Berghof viele Mitglieder und Ehrengäste – u.a. zahlreiche neugewählte Gemeinderäte – begrüßen. Sein Tätigkeitsbericht 2019 bis 2021 umfasste nur einen Auszug über die Tätigkeiten und Herausforderungen der letzten Jahre.
Der Mannschaftsstand ist fast gleichgeblieben, Ende Dezember gehörten der FFW Erpfendorf 43 Aktive, fünf Jugendmitglieder, 20 Reservisten und vier Ehrenmitglieder an. Fünf Austritten stehen fünf Neuzugänge gegenüber: Valentin Krimbacher, Marcel Nothdurfter, Lukas Schweinester, Tobias Bauer und Florian Gschwendtner. Mit großem Dank wechselte Simon Oberleitner in den Reservestand.  

Diverse Neuanschaffungen sorgen für zusätzliche Sicherheit: neue Helme, Pager und Dienstbekleidung (schwarze Garnituren), Flachsauger für niedrige Gewässer, Schlauchmaterialien und Geräte, Fognails (Löschsystem bei Dachstuhlbrand), Waldbrandbekämpfungs- und Hochwasserausrüstung, Höhen- und Tiefensicherungsset und diverse Rollcontainer.

Aus-/Weiterbildung         
Rund 80 Übungseinheiten durfte man durchführen (15 Gemeinschafts-, 4 Atemschutz- und 9 Maschinistenübungen). Möglich war auch die Teilnahme bei mehreren Bezirks-, Bewerter- und sonstigen Schulungen. Besonderer Ausbildungsschwerpunkt war die Anwendung der neuen Höhen- und Tiefensicherungsausrüstung, hier wurden mit der Bergrettung praktische Übungen wie abseilen und Personenbergungen in der Taxaklamm durchgeführt.  

Leider kaum möglich war der Besuch von Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule: 25 waren es 2019, sechs 2020 und zwei 2021. Erfolgreich legten 2019 zwei Trupps das ATS-Leistungsabzeichen in Gold und Bronze ab.  

Einsatzstatistik 2019-2021
64 Gesamt-Einsätze, 850 eingesetzte Mitglieder, 1.444 Einsatzstunden.   
2019: 15 Einsätze (10 Brände u.a. Großbrand Firma Oberleitner, Großaufgebot von 7 Feuerwehren, Rotes Kreuz, Polizei, usw.), 2 technische Einsätze, 3 Brandsicherungswachen Freiluft-Theater Kaiserbachtal.
2020: 24 Einsätze (11 Brände, 13 technische Einsätze u.a. Hilfe Corona Massentestungen)  
2021: 25 Einsätze (10 Brände u.a. Großbrand Grießneralm, 5 technische Einsätze).
„Gegenüber anderen Jahren waren wir deutlich mehr in Kirchdorf (Unterstützung Unwetterschäden, Brände) als in Erpfendorf im Einsatz“, bemerkte der Kommandant.

Aktive Feuerwehrjugend
Aktuell umfasst die Jugendgruppe unter der Leitung von Benjamin Rabl fünf Mitglieder (4 Buben, 1 Mädchen). „Wir haben ein starkes Jugendteam, alle sind sehr fleißig und motiviert“, so das Lob des Jugendreferenten. Die Jugend absolvierte 85 Gesamtübungen (36/2019, 21/2020, 28/2021). Ergebnisse Wissenstest in Auffach 2019: 2 Bronze; 2020/21 im Gerätehaus Kirchdorf: 3 Bronze, 4 Silber, 2 Gold. Roswitha Wörgötter

Bild: Ehrungen und Beförderung (v.li.) BM Gerhard Obermüller, Hauptbrandmeister Hannes Mader, Benjamin Rabl (25 Jahre), Josef Krepper (50 Jahre), Gerhard Fuchs, Michael Oberleitner (beide 40 Jahre), Abschnitts-KDT Michael Schenk, Bezirks-KDT Martin Mitterer (n.i.B. Walter Salzmann, 40 Jahre). Foto: Wörgötter

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen