Kitzanzeiger EM Tippspiel

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
01.04.2021
News  
 

Malen brachte sie sich selbst bei

Katrin Hinterholzer hat nie einen Malkurs besucht. „Ich hab einfach damit angefangen“, erzählt die junge Künstler aus St. Jakob. Ab Ostermontag eröffnet sie ihre erste Ausstellung in der Galerie im Zentrum in Fieberbrunn.  

St. Jakob, Fieberbrunn | Wenn Katrin Hinterholzer sich mit einer Farbe beschreiben müsste, wäre es Gelb. Und ja, Gelb passt zu der hübschen 23-Jährigen. Als sie den Kitzbüheler Anzeiger in ihrem Elternhaus in St. Jakob empfängt, strahlt sie mit der Sonne um die Wette. „Ich bin ein Fan von Farben. Farben helfen mir, wenn es mir  mal schlecht geht“, erzählt die junge Künstlerin.

Eine moderne Version von Alfons Walde
Voller kräftiger Farben sind auch die Bilder, die Hinterholzer malt. Am Ostermontag eröffnet sie ihre erste Ausstellung in der Galerie im Zentrum in Fieberbrunn. 13 Bilder stapeln sich dafür bereits in ihrem Zimmer. Zwei möchte sie für die Ausstellung noch fertig malen.
Die Bilder, mit Acrylfarben gemalt, zeigen großteils Berglandschaften und waghalsige Skifahrer – ein wenig erinnern sie an den Stil von Alfons Walde in einer moderneren Version. „Ich finde Alfons Walde extrem cool, bin aber auch ein Fan der österreichischen Malerin Xenia Hauser“, erzählt Hinterholzer.

Gemalt hat Katrin Hinterholzer schon als Kind. „Das war aber mehr ein rumprobieren. Ich hab einfach gemalt“, erinnert sie sich. Richtig intensiv wurde es dann im ersten Lockdown. „Ich habe nie einen Malkurs besucht. Meine Technik habe ich mir selbst beigebracht – ob sie richtig ist, weiß ich gar nicht“, schmunzelt die 23-Jährige.

Versuche immer eigenen Stil zu behalten“
Hinterholzer malt nach Fotos oder Bildern im Internet. „Ich male, was mir gerade gefällt und versuche dabei aber immer meinen eignen Stil zu behalten“, erklärt sie.

Erste Künstlerin in der Familie
Sehr kunstinteressiert war man in Katrin Hinterholzers Familie schon immer, sie ist aber die erste, die selbst zum Pinsel greift. „Wir sind oft in Museen und bei Ausstellungen. Ich glaube schon, dass ich das von meinen Eltern irgendwie mitbekommen habe.“ Im Haus der Familie Hinterholzer hängen auch viele Bilder.

Malen am Küchenboden
Als „Atelier“ dient der 23-jährigen ihr Studentenzimmer in Innsbruck oder das Elternhaus in St. Jakob – dort malt sie am liebsten auf dem Küchenboden.
Katrin Hinterholzer studiert Lehramt für Volksschule. Ob sie sich besser eine Zukunft als Künstlerin oder als Lehrerin vorstellen kann? „Ich möchte beides. Ich bin der Typ von Mensch, der ein fixes Einkommen braucht und ich unterrichte wahnsinnig gerne.“

Tag der offenen Tür in der Galerie im Zentrum
Die erste Ausstellung von Katrin Hinterholzer in der Galerie im Zentrum in Fieberbrunn wird am Ostermontag, ab 11 Uhr, mit einem Tag der offenen Tür eröffnet. Die Schau wird bis Mitte/Ende Mai zu sehen sein. Johanna Monitzer

Bild: Kreatives Chaos: Katrin Hinterholzer bereitet sich auf ihre erste Ausstellung vor. Foto: Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen