27.06.2021
News  
 

Kunst verbunden mit Brauchtum

Krippen im Sommer? Unbedingt! Die Krippenfreunde Waidring haben in der Kramer Rehm eine tolle Ausstellung zusammengestellt. Jegliche Facetten der Krippenkunst erwarten die Besucher.  
Waidring | Bei zugegeben etwas ungewöhnlichen Temperaturen wurde am Freitagabend zur Eröffnung der „Ausstellung in der Scheune“ geladen. Die Krippenfreunde Waidring präsentieren dabei einen Querschnitt aus über 40 Jahren Krippenkunst. Von klassischen Tiroler Weihnachtskrippen, über Fastenkrippen, Gemälden und Skulpturen, bis hin zu Kirchenkrippen, sind in der Kramer Rehm jegliche Facetten der Krippenkunst vertreten.

Eigentlich wäre die Ausstellung für das letzte Jahr, zum 40-jährigen Vereins-Bestehen, geplant gewesen. „Nun wurde aus der Jubiläumsausstellung eben ‚Die Ausstellung in der Scheune‘, schmunzelt Obmann Andreas Schreder. Schreder ist ein Mann der erste Stunde im Krippenverein – er fungiert schon seit Anbeginn als Obmann.

Ausstellungsfläche in Eigenregie geschaffen
Die neue Ausstellungsfläche in der Kramer Rehm wurde von den Krippenfreunden in 600 Arbeitsstunden in Eigenleistung geschaffen. Im Untergeschoss befinden sich die Vereinsräumlichkeiten mit kleiner Werkstatt, welche ebenfalls die Krippenfreunde selbstständig umbauten. Bürgermeister Georg Hochfilzer zeigte sich beeindruckt: „Die Scheune ist nicht wiederzuerkennen. Die Ausstellung ist beeindruckend und passt hervorragend zum Ambiente - herzliche Gratulation.“

Ehre und Lob für die Krippenfreunde
Der Präsident der Krippenfreunde Österreichs und ehemalige Tiroler Landeshauptmann, Herwig van Staa, sparte nicht mit Lob für die Leistungen der Waidringer Krippenfreunde: „Ein Brauch lebt nur dort, wo in den Ortsvereinen gearbeitet wird. Mich freut es jedes Mal, wenn ich so fleißige Ortsgruppen besuchen darf, wie hier in Waidring.“

Vom Landesverband gab es im Rahmen der Ausstellungseröffnung eine Urkunde zum 40er-Jubiläum, überreicht von Maria Achorner und Fritz Spörr.

Bald Weltkulturerbe?
Bis zum Herbst soll übrigens entschieden werden, ob die Krippenbaukunst in das Unesco Weltkulturerbe aufgenommen wird. Zeit wäre es – wie man an der beeindruckenden „Ausstellung in der Scheune“ der Krippenfreunde Waidring sehen kann.
Die Ausstellung in der Kramer Rehm (Sonnwendstraße 27)ist bis 19. September jeden Sonntag und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Hinschauen lohnt sich – egal bei welchen Außentemperaturen. Johanna Monitzer

Daten & Fakten
Krippenfreunde Waidring
Waidring | In Waidring gab es zwar Krippen, aber keinen Krippenbaukurs für Erwachsene. 1973 meldete sich Peter Winkler (†) auf eine Ausschreibung im Kitzbüheler Anzeiger zum Krippenbaukurs-Leiterlehrgang in Innsbruck an. 1979 wurde der erste Krippenbaukurs abgehalten.
1980 gegründet
Am 13. Dezember.1980 wurden die Krippenfreunde Waidring gegründet. Die  Vereinsgründung fand mit 27 Mitgliedern im Hotel Tiroler Adler statt. Als Obmann fungiert seit der Gründung Andreas Schreder. Quelle: Jubiläumsschrift 25 Jahre

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen