10.05.2021
News  
 

Klimafit werden

Das Jahr 2020 war das fünftwärmste Jahr in der Geschichte der Temperaturaufzeichnung Tirols. Mit einer Modellregion will man nun Abhilfe schaffen, mit dabei sind zwei Regionen aus dem Bezirk.

Innsbruck, Bezirk | Die zunehmende Trockenheit, immer öfter auftretende und stärkere Stürme und der deutliche Anstieg an Hitzetagen schaden nicht nur der Bevölkerung, sondern auch der Landwirtschaft und dem Tourismus. „Die spürbaren und sichtbaren Folgen des Klimawandels zeigen die Notwendigkeit auf, vorausschauend zu handeln und sich den klimatischen Veränderungen rechtzeitig anzupassen. Wir freuen uns daher umso mehr, dass die vier Regionen „Pitztal“, „Stanzertal“ „regio³“ (Pillerseetal-Leukental) und „Wilder Kaiser“ als neue Klimawandel-Anpassungsmodellregion (KLAR!) ausgewählt wurden“, so LHStvin Ingrid Felipe. „Die hier geplanten Maßnahmen sind ein wesentlicher Beitrag, das Schadenspotenzial zu minimieren und die Lebensqualität in den Gemeinden langfristig zu sichern“.

Die vier neuen Tiroler KLAR! Regionen starten nun in die erste Programmphase und entwickeln gemeinsam mit Partnern aus der Region ihr maßgeschneidertes Anpassungskonzept. In der darauffolgenden zweiten Phase werden konkrete Maßnahmen und Projekte, die eine große Bandbreite an Themenbereichen ansprechen, umgesetzt. So wurden in der bestehenden KLAR! Kaunergrat beispielsweise zur Forcierung der Regenwassernutzung 32 Regenwasserspeicher gebaut, mit denen Gemüsegärten und Felder beregnet werden können.

Bild: Regina Heckmann und Sohn Peter kontrollieren die Regenwassertanks in der KLAR! Kaunergrat. Foto: Land Tirol, Ulrike Totschnig

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen