15.01.2022
News  
 

Kirchberger „Schwarze“ vereint

Neugierig, engagiert und umsichtig lautet die Devise der Kirchberger Liste „Liste 2 – Gemeinsam mit Peter Schweiger“. Größtes Ziel ist die Eroberung des Bürgermeistersessels.

Kirchberg | Anfang der Woche präsentierte Peter Schweiger sein Team für die kommende Gemeinderatswahl Ende Februar. Besonders freut Schweiger, der auch das Bürgermeisteramt anstrebt, dass es ihm gelungen ist, die bisher getrennt agierenden ÖVP-Listen unter einen Hut zu bringen. Das die 34 Kandidatinnen und Kandidaten aus allen Altersklassen und allen sozialen Schichten kommen, macht Schweiger stolz.

Der 50-jährige ÖAABler ist in Kirchberg auf einem Bauernhof aufgewachsen, hat Koch gelernt und arbeitet als Lkw-Fahrer. Bereits in den vergangenen sechs Jahren engagierte sich Schweiger im Raumordnungs- sowie im Wohnungsausschuss. Schweiger sieht unter anderem in der Wohnraumbeschaffung für Einheimische Reformbedarf.  Als Nummer zwei kandidiert der Anwalt Mathias Gröderer, auf Listenplatz drei ist Hotelier Andreas Schwaiger. Mit Martina Lindner ist die erste Frau auf Listenplatz Nummer vier.

Auf ihre Fahnen haben sich die Kandidaten u.a. auch die Themen Gemeindebudget – so sollen zukünftig mehr Rücklagen geschaffen werden – sowie die Schwerpunkte Wirtschaft und Tourismus geheftet. Auch der Jugend und den Familien soll viel Raum eingeräumt werden. Er wolle, so Schweiger, sicher nicht mit der Axt agieren, sondern verkrustete Abläufe hinterfragen und Wege auch im Gemeinderat gemeinschaftlich gehen.
Derzeit haben die ÖVP-Listen zehn Mandate im Dorfparlament, elf sollen es jetzt mindestens werden. Margret Klausner

Bild: Peter Schweiger (vorne Mitte) führt die „Liste 2“ in die Kirchberger Gemeinderatswahl. Angepeilt werden zehn Gemeinderatsmandate sowie der Bürgermeistersessel. Foto: Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen