Die Gipfelkreuzchallengen läuft noch 2 Wochen. Sendet uns eure Bilder und gewinnt Preise unserer Partner aus der Region.

 
 
Kirchberg-versank-im-Bluetenmeer corso4_2sp_aktuell.jpgcorso5_3sp_aktuell.jpg
18.08.2022
News  
 

Kirchberg versank im Blütenmeer

Seit fast 30 Jahren ist der Blumencorso der Höhepunkt des Kirchberger Sommers. Gezogen von Oldtimern, Traktoren und Pferdegespannen, rollten am Montag die farbenfrohen Kunstwerke durch die Brixentalgemeinde.

Kirchberg | Schon beinahe 30 Jahre findet alljährlich der Blumencorso in der Brixentalgemeinde statt. Damals von Josef „Pepi“ Jenewein ins Leben gerufen, etablierte sich die vom Motorsportclub Unterland organisierte Veranstaltung über die Jahrzehnte zum Publikumsmagneten. Ein Akteur der ersten Stunde war übrigens Paul Steindl sen., der im Jahr 2020 verstarb und dem im Rahmen des heurigen Corsos auch gedacht wurde. Es waren unzählige fleißige Hände und freiwillige Helfer, die im Laufe der vergangenen Woche den Blumencorso akribisch vorbereitet hatten. Die Bewunderung für die farbenfrohen Kunstwerke aus Blüten und Blumen war ihnen sicher.

Traditionell fand der Corso auch heuer am 15. August statt. Nach einem zünftigen Frühschoppen starteten gegen 15 Uhr die Oldtimer, Traktoren und Pferdegespanne und fuhren durch die von tausenden Menschen gesäumten Straßen. Heuer waren mit den „Gas-Donkeys“ (Gas-Esel) Mofafahrer mit dabei. Spektakulär aber auch Ernst Lapper auf seinem Einrad.

Wie immer kam auch die Politik nicht zu kurz. „Alm ohne Wolf“ hieß die Devise des Wagens vom Hotel Klausen und Landhaus Küchl. Und das Pub 20erl vertrat die „Make Music not War“-Devise. Auch das Logo der Kitzbüheler Bergbahn wurde gesteckt. Insgesamt rollten 24 aufwändig geschmückte Wagen durch das Zentrum, die mit rund 400.000 Blüten geschmückt waren. mak

Bilder: 1) Mit „Alm ohne Wolf“ ließen die Wirtsleute vom Hotel Klausen und dem Landhaus Küchl aufhorchen. 2) Und auch die jüngsten Kirchberger waren mit Begeisterung bei der Sache und fuhren auf dem Wagen des 20erl-Pubs mit. 3) „Kitz Ski“ und die Gams prangten auf dem Festwagen von der Bergbahn. 22.400 Blumen waren dafür verwendet worden. 

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen