30.07.2022
News  
 

Innenstadt ist Fußgängerzone

Das Kitzbüheler Harley-Treffen wurde heuer auf den Hahnenkamm-Parkplatz verlegt. Das Befahren der Fußgängerzone in der Innenstadt war und ist verboten – und zwar für alle Fahrzeuge, heißt es aus dem Rathaus.  

Kitzbühel | Knatternde Harleys bis spät in die Nacht und allerlei Verkaufsbuden in der Innenstadt – Szenarien im Rahmen des Harley-Treffens, die in der Vergangenheit nicht nur Befürworter in der Gamsstadt gefunden haben. Massive Anrainerbeschwerden waren alljährlich die Folge, weshalb der Gemeinderat in seiner Juni-Sitzung einstimmig den Beschluss fasste, das Festgelände für „Kitz on wheels“ heuer vom Stadtzentrum auszulagern und auf den Hahnenkamm-Parkplatz zu verlegen. Einerseits wegen der von Anrainern kritisierten Lärmbelästigung und andererseits, weil das Bild der historischen Innenstadt durch die Verkaufsbuden beeinträchtigt werde, wie es auf Anfrage aus dem Büro des Bürgermeisters heißt.   

Den Harley-Fahrern bescheinigt Stadtpolizei-Chef Peter Burgmann bei dem jüngsten Treffen „sehr diszipliniertes Verhalten“. Dennoch sei das eine oder andere Strafmandat in der Innenstadt ausgestellt worden – allerdings unabhängig davon, ob es sich dabei um Harleys oder andere Fahrzeuge gehandelt habe, hält Burgmann unmissverständlich fest. „Die Fußgängerzone in der Kitzbüheler Innenstadt ist aktuell von 10 Uhr vormittags bis 6 Uhr früh ausgewiesen. In diesem Zeitraum ist die Durchfahrt für alle verboten – ausgenommen Anrainer.“ Wer sich nicht daran halte, müsse mit einem Organstrafmandat über 25 Euro rechnen. Lediglich in der Früh – konkret von 6 bis 10 Uhr – sei die Innenstadt für Ladetätigkeiten geöffnet.  

Zur Kasse gebeten werden im Übrigen auch Motorradlenker sowie deren Beifahrer, wenn sie ohne Helm unterwegs sind, klärt Burgmann auf. Das habe ein Organstrafmandat über 35 Euro zur Folge. Alexandra Fusser

Bild: Das Harley-Treffen war früher in der Kitzbüheler Innenstadt beheimatet, heuer wurde es auf den Hahnenkamm-Parkplatz verlegt. Nicht alle Harley-Fahrer freuten sich über die neue Location. Foto: Archiv Anzeiger

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen