26.01.2021
News  
 

Hoffnung auf Normalität

Die Impfungen gegen das Coronavirus sind in den Altenwohnheimen angelaufen. Viele Heime verabreichen diese Woche die erste Teilimpfung, in Westendorf ist diese bereits vergangene Woche ohne Vorkommnisse erfolgt.

Bezirk | Nach den Weihnachtsfeiertagen begannen in den Altenwohn- und Pflegeheimen die Vorbereitungen für die Impfungen gegen das Coronavirus. „Wir haben die Bewohner am 28. Dezember über die Impfung informiert und anschließend die Zustimmung eingeholt. Gemeinsam mit den Bewohnern wurden die Fragebögen ausgefüllt“, blickt Joachim Wurzrainer, Leiter des Alten- und Pflegeheims Westendorf, auf die ersten organisatorischen Maßnahmen zurück.
In Westendorf wurde bereits vergangene Woche die erste Teil­impfung verabreicht. „Fast alle Bewohner unseres Hauses ließen sich impfen und auch der Großteil der Mitarbeiter“, erzählt Wurzrainer. Am Dienstag Nachmittag (12. Jänner) wurde die erste Teilimpfung verabreicht. „Wir hatten an diesem Tag mehr Diplompflegepersonal im Haus als sonst, damit die Beobachtung nach der Impfung sichergestellt war“, sagt Wurzrainer. Die Impfungen verliefen ohne Vorkommnisse. Am 2. Februar steht die zweite Impfung an und an diesem Tag haben sich auch weitere Personen für die erste Impfung angemeldet.

Aufklärungsarbeit und Impfplanung
Großen Wert auf eine umfangreiche Aufklärung legt auch Sven Kolozs-Haid, Geschäftsführer des AWH Kitzbühel. „Wir haben mit den Bewohnern, den Besuchern des Tageszentrums und unseren Mitarbeitern eine Quote von über 80 Prozent. Einige haben noch Bedenken, zum Beispiel wegen Allergien“, erzählt Kolozs-Haid.
Auch beim Altenwohnheim Kitzbühel nützte man gleich die erste Möglichkeit für die Bestellung des Impfstoffes. „Wir haben am 5. Jänner unsere Dosen bestellt. Gemeinsam mit der Pflegedienstleitung und den Haus­ärzten wurde der Ablauf genau geplant“, erzählt Kolozs-Haid, damit dieser reibungslos verläuft.

Hoffnung auf ein Ende der Auflagen
Sechs Tage nach Verabreichung der zweiten Impfung ist der Schutz komplett aufgebaut. Viele Bewohner der Heime hoffen, dass damit die Auflagen für die Besuche in den Heimen für Geimpfte erleichtert werden. „Für viele unserer Bewohner war es eine zusätzliche Motivation für die Impfung, dass sie damit ihre Angehörigen wieder öfter sehen können, nicht nur wie derzeit ein Mal wöchentlich“, erzählt Joachim Wurzrainer vom Alten- und Pflegeheim Westendorf, der hofft, dass nach der erfolgten Impfung die Besucherregelungen überarbeitet werden und mehr Besuche ermöglicht werden. Elisabeth M. Pöll

Bild: In den Alten- und Pflegeheimen wird den Bewohnern und Mitarbeitern diese Woche die erste Teilimpfung gegen das Coronavirus verabreicht. Foto: Adobe Stock

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen