Kitzanzeiger EM Tippspiel

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
04.11.2023
News  
 

Hochwasserschutz zeigt Wirkung

Sowohl im Bereich Flecken, am Pillersee sowie in Waidring ist der Hochwasserschutz bereits abgeschlossen. Die Maßnahmen im direkten Zulaufbereich des Pillersees schreiten derweil planmäßig voran.

St. Ulrich | Im Rahmen des Hochwasserschutzprojektes Haselbach/Grieselbach sind bereits nach zwei Jahren große Teile abgeschlossen. Alle Projektteile in Waidring sind bereits fertig gestellt. Auch die Abschnitte im Pillersee, wie die Neuerrichtung des Wehres am Unterlauf sowie die Entnahme von Feingeschiebe aus dem Auflandungsbereich, sind planmäßig fertig geworden. Zudem wurden im Sommer die Arbeiten im Ortsteil Flecken komplett vollendet. Bei den Unwettern im Frühsommer konnte das Hochwasserschutzprojekt erstmals seine Wirksamkeit unter Beweis stellen.

„Die Unwetter im Juli haben erneut gezeigt, wie wichtig ein effektiver Hochwasserschutz ist. Mit den bereits umgesetzten Maßnahmen konnten wir etwas beruhigter schlafen und hatten glücklicherweise keinerlei Schäden zu verzeichnen. Nun gilt es, die restlichen Maßnahmen ebenso konzentriert und planmäßig umzusetzen“, so Bürgermeister Martin Mitterer.

Arbeiten im Zufluss-Bereich laufen
In der aktuellen Niedrigwasserperiode werden nunmehr die Maßnahmen im Dorfbereich von St. Ulrich umgesetzt. Der Baustart dazu ist erfolgt. So werden der Grieselbach vom Fußballplatz sowie der Brunnbach Altarm von der Volksschule bis zum See umgelegt bzw. wieder aktiviert. Dazu sind umfangreiche Begleitmaßnahmen notwendig, wie etwa die Verlegung der Fernheizleitung oder die Errichtung vier neuer Brücken. Entlang dem Griesel- und Brunnbach sowie von Wieben bis Schartental sorgen zusätzliche Dämme für die notwendige Sicherheit.  „Das sind nochmals sehr umfangreiche Arbeiten, die aber vor allem langfristig gesehen, notwendig sind, um einen optimalen Hochwasserschutz zu gewährleisten. Wir sind sehr zuversichtlich, dass diese Projektteile ebenso planmäßig erledigt werden, wie wir das bei den bisherigen Maßnahmen gesehen haben“, so Mitterer. KA

Bild: Bauarbeiten im Zentrum von St. Ulrich: Hier wird im Rahmen des Hochwasserschutzes eine Brücke errichtet. Foto: klubarbeit.net/Jöbstl

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen