11.09.2022
News  
 

„Hoamat Bringer“ liefern nur Gutes

Regionale Produkte online oder telefonisch bestellen und nach Hause liefern lassen – das ist das „Hoamat Bringer“-Konzept.

Fieberbrunn | Anja und Gernot Mitterer – oder Nani und Geri, wie sie die meisten nennen – erinnern sich noch gut an jenen schicksalhaften Abend im Sommer 2021, an dem sie bei einem Feierabendbierchen darüber sprachen, wie wichtig es ist zu wissen, woher die Lebensmittel des täglichen Bedarfs kommen. Welch enorme Bedeutung den regionalen Bauern und Produzenten zukommt. Dass Transportwege zum Wohle der Umwelt kürzer werden müssen. Und wie schön es wäre, wenn man die wertvollen Produkte der regio­nalen Bauern an einer Stelle einkaufen könnte und sie sogar noch bis vor die Haustür geliefert bekäme. Der Wunsch, dass es so eine Stelle geben sollte, verwandelte sich an jenem Abend in eine Geschäftsidee – das Konzept der „Hoamat Bringer“ war geboren.

Starker Partner
Ein Jahr später arbeiten Nani und Geri mit zirka 40 regionalen Produzenten zusammen. Mit ihrem Sortiment, das in etwa 200 Artikel (Gemüse, Eier, Milchprodukte, Wurst- und Fleischprodukte, Brot und Gebäck, Nudeln, Mehl, Kosmetik, …) umfasst, beliefern sie Kund:innen im ganzen Bezirk Kitzbühel, in Leogang, Saalfelden und Maria Alm. Die Anfänge waren natürlich nicht leicht, erzählt Nani. Die 23-Jährige und ihr Bruder, 29 Jahre alt, verfügten ja über kein großes Startkapital. Aufgewachsen im Pillerseetal, hatten beide die HAK in Kitzbühel absolviert. Geri verpflichtete sich danach für einige Jahre beim Bundesheer und verbrachte im Anschluss zwei Jahre in Rumänien, wo er Freunde dabei unterstützte, einen Bio-Landwirtschaftsbetrieb aufzubauen. 2021 kam er wieder nach Hause zurück. Nani studierte Gesundheits- und Krankenpflege in Salzburg und beabsichtigte, ihre Arbeit als Krankenschwester aufzunehmen, als an jenem Sommerabend die „Hoamat Bringer“-Idee ihre Pläne durchkreuzte.

Die Finanzierung des Projekts war eine der ganz großen Herausforderungen. Es musste beispielsweise ein Lieferauto angeschafft werden. Die Leasingverträge, die den beiden Jungunternehmern vorgelegt wurden, waren aber nicht zu finanzieren. Sie wandten sich deshalb an ihre „Hausbank“, die die Familie Mitterer schon seit Jahrzehnten begleitet: an die Raiffeisenbank Kitzbühel - St. Johann, Bankstelle Hochfilzen. Von dort kam die nötige Hilfe: „Lukas Millinger, unser Berater, hat sofort verstanden, worum es uns geht. Er hat uns nicht mit einem Standard­angebot abgespeist, sondern eine machbare Finanzierung erstellt, eine, die einem jungen Unternehmen Perspektiven für die Zukunft eröffnet“, so Geri. Die Raiffeisenbank in Hochfilzen unterstützt die Geschwister nun in allen finanziellen Belangen.

Die Kraft der Region
Der Moment, in dem sie den Firmenwortlaut „Hoamat Bringer OG“ bei der Eintragung ins Firmenbuch zum ersten Mal schwarz auf weiß geschrieben sah, war jener, in dem Nani realisierte, dass der gemeinsame Traum wahr geworden war. Gänsehaut! Ein weiterer wichtiger Augenblick war die Übergabe des Schlüssels für das Firmenauto. „Ohne Lieferwagen geht es bei uns ja nicht“, erklärt Geri. „So gesehen hat uns die Raiffeisenbank mit der Finanzierung einen der schönsten Momente seit der Firmengründung ermöglicht.“
„Wir arbeiten mit den regionalen Produzenten Hand in Hand“, erläutert Nani. Die Bauern zu stärken, ist den Geschwistern ein Anliegen. „Gerade in der aktuellen Situation erleben wir alle, was passiert, wenn Lieferketten unterbrochen werden und alltägliche Produkte plötzlich nicht mehr verfügbar sind“, so Geri. „Wenn wir unsere Produzenten in der Region stärken, bedeutet das für uns auch ein Mehr an Versorgungssicherheit.“ Natürlich haben sich Nani und Geri alle ihre Lieferanten angesehen. Die Punkte Nachhaltigkeit, Tierwohl und biologische Landwirtschaft, soweit sinnvoll und möglich, sind ihnen enorm wichtig.

Ihre Kundschaft bestellt online oder auch telefonisch. Man könnte meinen, die Produkte seien aufgrund der sehr guten Qualität und der Regio­nalität hochpreisig. Dass das nicht stimmt, verrät der direkte Vergleich mit einem Blick auf die Verpackungsgrößen.
Geri und Nani können sich vorstellen, in Zukunft, wenn ihr Unternehmen wächst, Mitarbeiter:innen einzustellen und das Konzept auch in anderen Regionen zu etablieren. Vielleicht haben sie an lauen Sommerabenden ja aber noch ganz andere Ideen? Man darf gespannt sein. www.hoamatbringer.at Werbung

Bild: Anja und Gernot Mitterer sind die „Hoamat Bringer“: Sie liefern die besten Produkte aus der Region bis vor die Haustür. Foto: Defrancesco Photography

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen