Heimsieg-in-Kitzbuehel saschabergsflashfotoserviceringswannervalentinas13_14siegerin.jpg
06.04.2021
News  
 

Heimsieg in Kitzbühel

Die TSV Wettkampfsaison nimmt seit März an Fahrt auf. Durchführung der Tiroler Schülermeisterschaft im Slalom auf der Ehrenbachhöhe in Kitzbühel. Die Rennstrecke Ochs­alm wird zu einem guten Boden auch für Erfolge der Bezirksvereine.

Kitzbühel | Der Kitzbüheler Ski Club war stolzer Ausrichter dieser Alpinen Schülermeisterschaften. Zum elften Mal in der jüngeren Vereinsgeschichte konnten Titelkämpfe für den Tiroler Wintersportnachwuchs durch den KSC durchgeführt werden. Grundlage war der aktive Lift- und Pistenbetrieb der Bergbahn AG Kitzbühel, das KitzSki-Gebiet befindet sich trotz pandemiebedingten Einschränkungen den ganzen Winter bereits im durchgehenden Betrieb. Die starken Neuschneefälle der Vorwoche präsentierten die Berge tief winterlich, das Wetterglück an diesem Wochenende war auf der Seite der jungen Nachwuchssportler. Leichter Föhn verhinderte die am ersten Tag angekündigten Niederschläge, und die Sonne lachte am Folgetag zum zweiten Durchgang vom Himmel.

Insgesamt 63 Mädchen am Samstag und 90 Burschen am Sonntag fanden sich aus allen Tiroler Bezirken mit ihren Trainern und Betreuern in Vertretung von fast 100 Tiroler Skivereinen zum Wettkampf auf der Ehrenbachhöhe ein. Eine bunte Mischung der besten Slalom-Nachwuchsathleten der Altersklassen S13/14 (Jahrgang 2007 und 2008) sowie S15/16 (Jahrgang 2005 bzw. 2006). Das erfahrene Kampfgericht sorgte für die regelkonforme Kon­trolle, über 60 freiwillige Helferinnen und Helfer, Funktionäre und Mitarbeiter des KSC stellten sich in den Dienst der Sache, zur Unterstützung des Tiroler Wintersports und kümmerten sich um die reibungslose Durchführung.

Fünfter Meistertitel für Vally Rings-Wanner
Bei den Damen sorgte der Heimsieg der KSC-Athletin Valentina Rings-Wanner für große Begeisterung, insgesamt war es in diesem Winter bereits ihr 20. Erfolg und fünfter Meistertitel. In der Herrenklasse erreichte der für den WSV St. Jakob in Haus startende Moritz Seeländer für den zweiten Sieg eines Bezirksläufers. Die weiteren Klassentitel gingen an den Skibezirk Reutte mit Allegra Mair vom SV Weissenbach sowie an Imst mit Asaja Sturm (SK St. Leonhard). Weitere Top-Ten Platzierungen für Rennläufer aus dem Bezirk Kitzbühel erzielten in der Klasse S13/14: 5. Johanna Seisenbacher, St. Johann; 7. Johanna Lang, SK Going; 7. Matteo Fuchs, SC Westendorf sowie in der Klasse S15/16: 3. Florian Rainer, SC Fieberbrunn; 5. Luca Foidl, SK Waidring; 6. Victoria Pühringer, SC Waidring; 6. Luis Tönig, SC St. Johann; 8. Lukas Scharf, SC Westendorf und 9. Simona Pöll, KSC.

Ergebnisse
S13/14 Damen: 1. Allegra Mair,  Weissenbach; 2. Silan Eroglu, Landeck; 3. Xante Bartels, SCA; S15/16 Damen: 1. Valentina Rings-Wanner, KSC; 2. Leonie Raich, Wenns; 3. Maja Waroschitz, Schwaz; S13/14 Herren: 1. Moritz Seeländer, WSV St. Jakob; 2. David Hotter, Mayrhofen; 3. Marc Embacher, WSV Söll; S15/16 Herren: 1. Asaja Sturm, St. Leonhard; 2. Justin Wieser, Volders; 3. Hannes Stöger, Wildschönau; Florian Rainer, SC Fieberbrunn.

Fotos: Moritz Seeländer siegte in der Klasse S13/14. 

Valentina Rings-Wanner trumpfte auch bei der Tiroler Meisterschaft auf. Fotos (2): Flash Fotoservice/Sascha Bergs

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen