03.03.2022
News  
 

Happy Birthday, Ernst Hinterseer

Über die Pisten wedelt er wie ein Junger, Jodeln ist seine Leidenschaft und der Schalk sitzt ihm nach wie vor im Nacken: Ernst Hinterseer wurde am 27. Februar unglaubliche 90 Jahre jung.

Kitzbühel | Es ist sein unnachahmlich eleganter Stil, der sogar die heutige Jugend vor Neid erblassen lässt: Wenn Ernst Hinterseer auf seinen Carvern über die Streif ins Tal zieht, sitzt jeder Schwung - und zwar in Perfektion. Die Rennläuferlegende ist bekanntlich seit jeher ein Stilist; nach seiner aktiven Sportlerkarriere blieb der Slalom-Olympiasieger und Riesentorlauf-Bronzemedaillengewinner von 1960 (Profi-Weltmeister 1964) dem Skisport eng verbunden: zunächst als Slalom- und Riesentorlauf-Trainer des ÖSV, dann als Betreuer der deutschen Mannschaft. Das Skifahren ist immer ein wichtiger Teil seines Lebens geblieben. Heute geht er am liebsten gleich in der Früh und vor allem dann, wenn's Wetter passt.

Doch nicht nur auf den Skipisten, sondern auch in seinem geliebten Stadtl ist der leidenschaftliche Kitzbüheler täglich unterwegs. Man kennt ihn vom Schwimmen am Schwarzsee, man trifft  ihn am Stammtisch beim „Tiafinger“ und im privaten Kreis hört man ihn bisweilen jodeln, denn er liebt die echte und unverfälschte Volksmusik, gilt als Wahrer der guten alten Kitzbüheler Traditionen und ist im Bauernstand tief verwurzelt.  

Viele Verdienste um den Kitzbüheler Tourismus
An der touristischen Entwicklung seiner Heimatstadt hat Ernst Hinterseer, der die gleichnamige Pension am Schattberg erbaut und lange Jahre geführt hat, maßgeblich mitgewirkt: Als Initiator und Betreiber der Tennishalle zusammen mit einem deutschen Partner, dann als Vorstandsmitglied im Tourismusverband sowie als Aufsichtsrat der Bergbahn AG Kitzbühel. Beinahe so legendär wie die sportlichen Triumphe sind auch seine Streif-Wanderungen, aber auch die Seniorenskitage, die er mit Hilfe seines Freundes und Wunderteam-Wegbegleiters, Hias Leitner, aus der Taufe hob. Allesamt Verdienste, die mit der Verleihung des Ehrenringes durch die Stadt Kitzbühel im Jahre 2008 entsprechend gewürdigt wurden.

Die Familie ist sein höchstes Gut
Die Familie ist für den bodenständigen Kitzbüheler aber stets das höchste Gut im Leben. Im Kreise seiner Lieben, allen voran Ehefrau Reingard,   seiner engsten Freunde sowie den Vertretern des offiziellen Kitzbühel feierte die Skilegende Sonntagabend den 90. Geburtstag im Rahmen eines gemütlichen Abendessens. Bürgermeister Klaus Winkler und TVB-Obmann Christian Harisch dankten dem Jubilar für seine immerwährende Heimatverbundenheit. KSC-Präsident Michael Huber hob indessen die sportlichen Leistungen hervor und würdigte die Verdienste rund um die Entwicklung des Streif-Wanderweges.

Ernst Hinterseer zu Ehren trugen die Stanglwirt-Wirtsleute Balthasar und Magdalena Hauser sinnige „Stanzl“ vor. Als der Jubilar in Begleitung von Musikant Lois Manzl  sein eigenes Kitzbühel-Lied anstimmte, war für den eigentlichen Höhepunkt der Geburtstagsfeierlichkeit gesorgt. Alexandra Fusser

Bild: Jubilar Ernst Hinterseer flankiert von Gratulanten Pfarrer Michael Struzynski (links) sowie Balthasar und Magdalena Hauser. Foto: Kerstin Hinterseer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen