10.06.2021
News  
 

Hans Wirtenberger ist Ehrenbürger

Oberschulrat Prof. Hans Wirtenberger - Chronist, Publizist, Volks- und Heimatkundler und über Jahrzehnte eine Vielzahl an ehrenamtlichen Funktionen ausübend – wurde zum Ehrenbürger ernannt.
     
Kitzbühel | Er ist das wandelnde  Geschichtslexikon Kitzbühels und gilt als einer der profundesten Kenner der Stadt, ihrer Entwicklung und ihrer Bewohner. Dem frisch gebackenen Ehrenbürger Kitzbühels werden umfassende Verdienste in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, politische Bildung, außer- und nachschulische Breitenbildung sowie Publikationswesen zuerkannt.
Bereits 1959 kam der gebürtige Absamer aus beruflichen Gründen nach Kitzbühel, erlebte hier nach eigenen Angaben viel herzliches Entgegenkommen, fand sich bald angenommen und blieb daher gerne. Das Lehramt an verschiedenen Kitzbüheler Schulen – davon fast zwei Jahrzehnte als Hauptschuldirektor – füllte sein Berufsleben zur Gänze. Neben den vielen Herausforderungen im Schulwesen, die er erfolgreich meisterte, engagierte sich Hans Wirtenberger in einer Reihe von ehrenamtlichen Tätigkeiten. Sein Bemühen ist durch eine Fülle von Auszeichnungen gewürdigt worden (siehe Biografie).

Lokale Geschichte dokumentiert   
Die Notwendigkeit, umfassende Heimatkunde einer breiten Zahl von Lesern anzubieten, hatte Hans Wirtenberger frühzeitig erkannt. 1991 gelang ihm die Gründung der „Kitzbüheler Heimatblätter“ als Beilage zum „Kitzbüheler Anzeiger“. Die darin enthaltenen Beiträge über Volkstum, Geschichte, Volksleben, Kultur und Natur werden bis heute laufend unter der Schriftleitung von Hans Wirtenberger publiziert; er selbst hat unbekanntes Archiv-
material erstmals veröffentlicht, Verlorengegangenes dokumentiert und vor dem Vergessen werden bewahrt. Mit lokal-geschichtlichen Ereignissen aus heikler Zeit leistet er immer wieder seinen Beitrag zur lokalen Vergangenheitsbewältigung.
Wie die Kitzbüheler Heimatblätter gründen auch die Monografien, die er zu bestimmten Anlässen verfasst hat, auf gewissenhaften Recherchen und werden deshalb vielfältig als Quellenangaben herangezogen.

Wirtenbergers Schreibstil ist dem jeweiligen Thema angemessen und auf das Wesentliche reduziert. Der Autor vermeidet ausgebrannte Worthülsen und formuliert in einer Sprache, die ins Ohr geht und im Herzen haften bleibt. Sensationsjournalismus, der die Aufregung über die Information stellt, ist nicht seine Sache. Im Kitzbüheler Anzeiger, dem er seit 1960 als freiberuflicher Mitarbeiter angehört, aber auch in der Stadtzeitung, erscheinen regelmäßig Artikel über Menschen, deren Leben und Schicksale.

„Wer mit so viel Gefühl für Land und Leute geschrieben hat, soll heute einmal selbst im Mittelpunkt stehen“, bekräftigte Klaus Winkler in seiner Laudatio anlässlich der Ehrenbürgerfeier. „Der von Hans Wirtenberger in unbeirrbarer Ausdauer geleistete Dienst an der Gemeinschaft ist Vorbild, das von ihm gesicherte Wissen unverzichtbar. Sein Wirken ist für die Stadt Kitzbühel von über die Gegenwart hinausreichender Nachhaltigkeit.“ Alexandra Fusser

Bild: Das 750-Jahr-Jubiläum der Stadt bot einen würdigen Anlass für die Verleihung  der Ehrenbürgerschaft an Oberschulrat Prof. Hans Wirtenberger. Foto: Pöll

Biografie
Hans Wirtenberger, Jahrgang 1939, stammt aus Absam. Seit 1959 in Kitzbühel wohnhaft, wirkte er hier über Jahrzehnte als Lehrer und Hauptschuldirektor.

Öffentlichkeitsarbeit: Kitzbüheler Anzeiger, Kitzbüheler Stadtzeitung, Sonntagspost, Tiroler Tageszeitung, Bauernzeitung, Der Krippenfreund, ORF. Schriftleiter der Kitzbüheler Heimatblätter (1991 bis heute), Gestalter der Gästezeitung „Kitz-Information“ (1976 - 1981); Schriftleiter beim Kitzbüheler Pfarrblatt, Mitverfasser von Monografien (75 Jahre Berufsschule Kitzbühel“ 1974; „75 Jahre Skiklub Kitzbühel“ 1978; „100 Jahre Volksschauspiel in Kitzbühel“ 1986; „75 Jahre Rotes Kreuz im Bezirk Kitzbühel“ 1988, „50. Internationales Hahnenkammrennen“ 1990, „Zum 20. Mal Head Cup Kitzbühel“ 1990, „Pionierzeit des Kitzbüheler Wintersports“ 1999.

Ehrenamtliche Tätigkeiten:  Funktionär beim Arbeiter- und Angestelltenbund, ÖGB, Seniorenbund, Kitzbüheler Kolpingfamilie, Pfarrgemeinderat, Bildungsbeauftragter beim Tiroler Kulturwerk, Bezirksfunktionär beim Roten Kreuz, Lebenshilfe im Bezirk Kitzbühel, Volkshochschule Tirol, Krippenverein Kitzbühel. Geschäftsführer beim Verein „Kitzbüheler Alpen“, beim „Verein zum Schutze der Landschaft und der heimischen Wirtschaft (Schutzverband)“.

Auszeichnungen: Verleihung des Titels „Professor“, Berufstitel Oberschulrat. Verdienstmedaille und Verdienstkreuz des Landes; Silbernes Ehrenzeichen der Landwirtschaftskammer, des Tiroler Bauernbundes und des Österreichischen Kolpingwerkes; Ehrenring der Vereinigung Kitzbüheler Alpen; Ehrungen vom Tiroler Kulturwerk, Rotes Kreuz, Kolpingchor, Turnverein Kitzbühel; Päpstlicher Orden „Pro ecclesia et pontifice“.
2007 mit dem Kitzbüheler Ehrenring ausgezeichnet, seit 6. Juni 2021 Ehrenbürger der Stadt.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen