23.06.2021
News  
 

Guschlbauer Erster am Turnpoint

Der Steirer Paul Guschlbauer war der erste Athlet der Red Bull X-Alps der den Turnpoint am Hahnenkamm erreichte. Er nahm den Ehrenpreis der Bergbahn AG Kitzbühel entgegen und machte sich auch schon wieder auf den Weg.

Kitzbühel | Am 21. Juni erreichte Paul Guschlbauer als Erster der insgesamt 29 Red Bull X-Alps Athleten mit seinem Gleitschirm um 11.26 Uhr den Turnpoint Hahnenkamm in Kitzbühel. Dort durfte er den Ehrenpreis der Bergbahn AG Kitzbühel entgegennehmen, ehe er sich wenige Minuten später wieder auf den Weg machte, dicht gefolgt von seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern.

Zahlreiche Wanderer jubelten den Sportlern aus der Ferne zu und bestaunten die spektakulären Landungen und Starts. Der Turnpoint wurde für die Veranstaltung für die Profisportler und deren Betreuer covidkonform und weitläufig abgesperrt. Dank der modernen Live-Tracking-Technologie wird jeder Schritt der Sportler für Millionen von Fans zugänglich gemacht.

Weitere Informationen zum Live Tracking gibt es auf www.redbullxalps.com sowie Bilder auf kitzski.at.

Red Bull X-Alps – das härteste Abenteuerrennen
Red Bull X-Alps, das härteste Abenteuerrennen der Welt, startete am 20. Juni mit seiner zehnten Ausgabe. Von Salzburg aus werden 29 Athletinnen und Athleten aus 15 Nationen die 1.238 km lange Strecke über die Alpen und zurück nur zu Fuß und mit dem Paragleiter bestreiten. Die diesjährige Route ist mit einer komplett neuen Streckenführung die herausforderndste in der Geschichte der Red Bull X-Alps.

Bild: Ehrenpreis der Bergbahn Kitzbühel für Paul Guschlbauer. Im Bild v.l.: Anton Bodner (Vorstandsvorsitzender BAG Kitzbühel), Paul Guschlbauer und Vorstand Christian Wörister. Foto: KitzSki/Laiminger

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen