06.06.2022
News  
 

Große Erfolge bei „Prima la Musica“

Großartige Erfolge für zwei Schülerinnen der Landesmusikschule Kitzbühel beim Bundeswettbewerb von „Prima la Musica“ in Feldkirch.

Kitzbühel | Von 20. bis 31. Mai fand in Feldkirch der diesjährige Bundeswettbewerb „Prima la Musica“ statt. Alle Landessiegerinnen und Landessieger aus ganz Österreich konnten bei diesem Wettbewerb antreten und wurden durch eine internationale Jury bewertet. Viel Talent, viele Stunden an Üben, viel Ehrgeiz und Disziplin stehen hinter den großartigen Erfolgen.
Für die Landesmusikschule Kitzbühel war die diesjährige Teilnahme am Bundeswettbewerb äußerst erfolgreich. Zwei Sonderpreisträgerinnen durften die Musikschule und somit das Land Tirol in Vorarlberg vertreten und erreichten folgende Ergebnisse:

1.Preis und Bundessiegerin in Hackbrett mit Höchstpunktezahl: Johanna Hetzenauer aus Reith mit Hackbrett in der Altersgruppe III plus. Sie erhielt Gold – mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen und erreichte 98,50 von 100 möglichen Jurypunkten. Lehrperson: Daniela Schablitzky.

1. Preis: Maria Hetzenauer aus Reith mit Zither in der Altersgruppe III plus. Sie erhielt Gold – mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen und erzielte 93,17 von 100 möglichen Jurypunkten. Lehrperson: Barbara Nöckler.

„Im Namen des Teams der Landesmusikschule Kitzbühel und Umgebung gratulieren wir den Bundespreisträgerinnen sowie deren Lehrerinnen zu diesem hervorragendem Ergebnis. Wir sind sehr stolz auf die Leistungen der beiden jungen Musikerinnen“, freut sich LMS-Direktor Peter Gasteiger.

Bild: Johanna Hetzenauer erspielte sich auf dem Hackbrett den Bundessieg (links), Maria Hetzenauer gewann mit der Zither den ersten Preis. Foto: Alberty

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen