30.11.2022
News  
 

Gault&Millau: 27 Hauben im Bezirk

16 Lokale, 27 Hauben – geht es um ausgezeichnete Küche, kann sich der Bezirk sehen lassen. Das zeigen einmal mehr die Gault&Millau-Bewertungen, die jetzt veröffentlicht wurden.

Kitzbühel | Sie ist die Krönung für jeden Koch: Eine Haube  im Gault&Millau-Führer. Die wichtigsten Auszeichnungen der heimischen Gastronomie-Branche konnten dieser Tage nach der coronabedingten Zwangspause endlich wieder persönlich überreicht werden. Und die Ergebnisse der Tiroler Köche können sich sehen lassen: Tirol liegt mit den meisten Hauben insgesam hinter Wien österreichweit an zweiter Stelle – 115 Betriebe wurden ausgezeichnet.

Der Bezirk Kitzbühel ist ganz vorne mit dabei – für die größte Überraschung sorgte das Restaurant Berggericht im Kitzbüheler Zentrum. Küchenchef Marco Gatterer und sein Team dürfen sich über gleich vier Hauben freuen. Der Feinschmeckertempel im Alten Finanzamt gehört seit 2015 zum European Heritage Project by Peter Löw und wurde bis zum Jahr 2020 umfassend renoviert. Insgesamt wurden im Bezirk 16 Lokale mit insgesamt 27 Hauben ausgezeichnet.

„Stuben 1972“ freut sich über drei Hauben
In Kirchberg erhielt Simon Taxacher vom Rosengarten heuer noch zwei Hauben, über drei Hauben darf sich hingegen das Restaurant „Stubn 1972“  (Mingler Sportalm) freuen.
Mit jeweils einer Haube wurden der Hallerwirt (Aurach), das Wirtshaus Bärenbichl sowie das Gasthaus Jodelbühel (Jochberg), das Restaurant Zeitlos (Hopfgarten), der Stanglwirt (Going), das Hotel Seebichl (Kitzbühel), S‘Pfandl (Reith) sowie das Hotel Post (St. Johann) ausgezeichnet.

Drei weitere Haubenrestaurants gibt es in Kitzbühel mit dem Neuwirt, dem Restaurant Lois Stern sowie dem Restaurant Chizzo, die jeweils mit zwei Hauben dekoriert wurden. In St. Johann darf sich die Küchencrew des Hotel Crystal ebenfalls über zwei Hauben freuen. Und auch das Pillerseetal ist haubendekoriert – das Team der „Esskultur“ (Hotel Unterlechner) überzeugte und erhielt zwei Hauben.

Neben dem Berggericht gibt es in Tirol so viele Aufsteiger wie in keinem anderen Bundesland und es führt überdies mit 13 Vier-Hauben-Betrieben die Vierhauber an. mak

Bild: Martina und Karl Hohenlohe übergaben dieser Tage die Gault&Millau-Auszeichnungen im Rahmen einer großen Gala. Auch im Bezirk Kitzbühel können sich die Restaurants sehen lassen. Foto: Philipp Lipiarski

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen