20.01.2022
News  
 

Garanca, Gabalier und Kabarett

Omikron ist omnipräsent,  dennoch sind die Vorbereitungen für die Kulturevents des Kitzbüheler Sommers bereits angelaufen. An den geplanten Veranstaltungen will man trotz der Pandemie aber derzeit nicht rütteln.

Kitzbühel | Nach zwei Jahren Pause will Superstar Andreas Gabalier die Gamsstadt in diesem Sommer wieder rocken:  Am 19. und 20. August stehen in Kitzbühel zwei Veranstaltungen mit dem steirischen Superstar auf dem Programm. „Wir rechnen zum jetzigen Zeitpunkt fix damit“, bestätigt Veranstalter Thomas Rass auf Anfrage. „Das Tennisstadion ist bis auf wenige Restkarten ausverkauft.“ Die in den Vorjahren erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit, was gleichzeitig aber auch bedeutet, dass die beiden Abende nur dann stattfinden können, wenn es seitens der Behörden keine Einschränkungen bei den zugelassenen Besucherzahlen gibt, sagt Rass. „Wir können ja nicht auslosen, wer von den Ticketbesitzern  in das Stadion darf und wer nicht.“

Mountainman moderiert„Gabalier & Friends“
Das große Live-Konzert von Andreas Gabalier & Band soll demnach am Samstag, 20. August, über die Bühne gehen. Tags zuvor wird die Schlagernacht, wie schon für 2020 geplant, durch das neue  Format „Andreas Gabalier & Friends“ ersetzt. Der VolksRock‘nRoller übernimmt hierfür die Rolle des Gastgebers und Moderators. Er führt durch ein buntes Programm, das mit Nachwuchskünstlern, Comedy und spaßigen Einlagen gespickt ist. Rass: „Die eine oder andere gemeinsame Performance mit Andreas Gabalier ist nicht ausgeschlossen.

Es sind sogar Gesangseinlagen mit Kitzbüheler Schülern geplant.“ Schlager und neue Volksmusik, bisher ein weiterer Fixpunkt des Kitzbüheler Musikfestivals, soll an dem Musik-Wochenende aber trotzdem nicht zu kurz kommen, etwa durch Live-Musik auf mehreren Bühnen am Donnerstagabend in der Innenstadt. Noch aber sei es viel zu früh für konkrete Planungen, sagt Thomas Rass. „Wir werden uns erst im Juli intensiv den Kopf darüber zerbrechen.“

Sommertheater findet zum 21. Mal statt
Fix sind auch schon die Sommer-Klassiker des Gamsstädter Kultursommers: Kammersängerin Elīna Garanča lädt am 9. Juli zu „Klassik in den Alpen“ und von 28. Juli bis 18. Augsut sind die Vorstellungen des Kitzbüheler Sommertheaters im K3 KitzKongress zu sehen . Ebenfalls im Juli findet die Internationale Orgelakademie Kitzbühel statt - heuer unter der künstlerischen Leitung von Katharina Königsfeld. Die zehnte Auflage des Filmfestival Kitzbühel geht von 22. bis 28. August über die Bühne.

Zahlreiche Veranstaltungen will auch das städtische Kulturreferat organisieren. Mit der Bekanntgabe der Termine ist man in Anbetracht der vorherrschenden Corona-Regelungen aber noch vorsichtig: Für März ist ein Kirchenkonzert in der Stadtpfarrkirche vorgesehen, im April gastiert die Lungau Big Band im Konzertsaal der Landesmusikschule Kitzbühel, im Mai ist ein Muttertagskonzert  im K3 sowie im Juni ein Schlagwerk-Konzert geplant.

Uraufführung des Dramas  „Aufschnaiter“
Ein besonderes Bühnenstück mit Geschichte und prominenter Besetzung stellt „Aufschnaiter - Ein musikalisches Dokudrama“ dar, das anlässlich des Stadtjubiläums „750 Jahre Kitzbühel“ kreiert wurde, wegen Corona auf heuer verschoben wurde und im April uraufgeführt werden soll, wie Projektmanager Bernd Breitfellner berichtet.
Die Idee für das Bühnenstück stammt vom Kitzbüheler Aufschnaiter-Experten Johannes Gasteiger, gemeinsam mit dem Komponisten Christof Dienz und dem Schriftsteller Christoph W. Bauer gelang es, dieses besondere Bühnenstück zu erarbeiten. Mitwirkende sind  „Die Knoedel“ (Musik), Harald Windisch (Schauspiel) und Anna Hauf (Gesang).

Der Verein Kleinkunst ist neben seinem Bichlalm-Kabarett mit der Organisation von weiteren hochkarätigen Kleinkunst-Events beschäftigt. Schon am 11. Februar soll das Kabarett „Flüsterzweieck“ im Café Prax stattfinden. Sofern es dann den Corona-Vorgaben entsprechend möglich sein wird, wie Peggo Jöchl festhält. Gespielt werden könne jedenfalls auch, wenn die Sperrstunde um 22 Uhr beibehalten wird. Alexandra Fusser

Bild: Andreas Gabalier wird nicht nur in einem Live-Konzert die Gamsstadt rocken, sondern auch Gastgeber von „Gabalier & Friends“ sein. Rechts: Operndiva Elina Garanca lädt zu „Klassik in den Alpen.“ Fotos: Kitzmusik/Lobenwein; Gregor Hohenberg

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen