Fuehrungen-fuer-Nachtschwaermer museum3spkul.jpgmuseum4spkul.jpg
08.10.2022
News  
 

Führungen für Nachtschwärmer

Jochbergs lange Tradition als Wallfahrtsort, das Jubiläum des St. Johanner Kulturvereins und ein breites Angebot im Museum Kitzbühel erfreuten die Museumsbesucher bis in die späten Nachtstunden.

Jochberg, Kitzbühel, St. Johann | „Jochberg blickt auf eine 500-jährige Geschichte als Wallfahrtsort zurück, die Ursprünge dafür sind in der Wolfgangsquelle zu finden“, schilderte  Heinz Leitner vom Bergbau- und Heimatmuseum. Seit dem 17. Jahrhundert existiert mit der Kapelle Jochbergwald ein weiterer Wallfahrtsort in der Gemeinde. Hier findet am 15. Oktober die 100. Gelöbniswallfahrt der Kameradschaften aus dem Pinzgau und Kitzbühel-Kufstein statt.  
In St. Johann wurde in der Langen Nacht der Museen zugleich das 25-Jahr-Jubiläum des Museums- und Kulturvereins gefeiert. Die Finissage der Ausstellung mit Werken von Rainer Schiestl war der erste Programmpunkt, dann folgte die Uraufführung der Museumsfanfare, welche von Markus Dag von der örtlichen Musikkapelle, komponiert wurde. Äußerst informativ und humorig berichtete Armin Rainer abschließend über Maler und ihre Gärten.
Die Verleihung des Hilde-Goldschmidt-Preises an Claudia Larcher und Simona Obholzer bildete den Auftakt zur Langen Nacht der Museen in Kitzbühel. Während Museumsdirektor Wido Sieberer anschließend durch die Kellergewölbe von Stadtarchiv, Spitalskirche und Hotel Tiefenbrunner führte, wurde den Kindern im Museum die Möglichkeit geboten, Alfons Walde und seine Bilder spielerisch kennenzulernen.

Einen freundschaftlichen Wort-Battle um die Gunst des Publikums lieferten sich beim dritten Kitzbüheler Poetry Slam Silke Gruber, Laura Hybner und Leo Dravoj, köstlich moderiert und orchestriert von „Katrin ohne H“ vor einem breiten Auditorium im Museum Kitzbühel. ali, be

Bilder: 1 und 2) Heinz Leitner, Astrid Fröhlich, Anneliese Hechenberger und Bgm. Günther Resch präsentierten die Statue des hl. Wolfgang, eine Leihgabe der Pfarrkirche, in Jochberg. Rechts: Franz Berger, Obfrau Christine Gschnaller und Gregor Salinger mit Vereinsobmann Armin Rainer (v. l.) im Museum St. Johann. Fotos: Fusser; Eberharter 3) Rundgang durch Kitzbühels „Unterwelt“: Museumsdirektor Wido Sieberer führte  rund 60 Teilnehmer in die Keller von Stadtarchiv und Spitalskirche sowie vom Hotel Tiefenbrunner (Bild). Foto: alpinguin

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen