24.12.2021
News  
 

Firmenjubiläum: Egger wird 60

Seit 1961 hat sich Egger von einem Tiroler Sägewerk zu einem der weltweit führenden Holzwerkstoffhersteller entwickelt. Eine Erfolgsgeschichte.

St. Johann | Der Pioniergeist des Gründers Fritz Egger sen. prägt das Unternehmen bis zum heutigen Tag. Seine Söhne Fritz und Michael Egger haben das Unternehmen international und als Komplettanbieter aufgestellt.

Wachstum, stetige Weiterentwicklung von Produkten und Services sowie Internationalisierung und die Erschließung neuer Märkte kennzeichnen die letzten sechs Jahrzehnte. Bei all diesen Neuerungen bleibt bei Egger aber auch vieles konstant. „Die Leidenschaft für den einzigartigen Werkstoff Holz treibt uns jeden Tag aufs Neue an. Dabei sind wir noch immer ein Familienunternehmen mit klaren Werten: Wir möchten ein Partner sein, auf den man sich verlassen kann – für unsere Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter. Auf diesem Weg konnten wir uns von unseren Tiroler Anfängen in eine internationale Gegenwart entwickeln“, so Michael Egger.

Wachstum aus eigener Kraft
Fritz Egger sen. setzt mit seinem Leitspruch „Holz ist viel zu wertvoll, um es einfach wegzuwerfen“ den Grundstein. In einer richtungsweisenden Entscheidung schließt er sein Sägewerk, um fortan einen neuen Weg einzuschlagen: Er möchte Holzreste zum wertvollen Produkt weiterveredeln. Am 18. Dezember 1961 geht das erste Egger Spanplattenwerk in St. Johann in Tirol (AT) in Betrieb. 60 Jahre später zählt die Egger Gruppe 20 Werke in zehn Ländern, 24 internationale Vertriebsbüros und über 10.000 Mitarbeiter.

Das Produktspektrum umfasst ein Komplettangebot an Holzwerkstoffen im Dekor- und Materialverbund für den Möbel und Innenausbau, für den konstruktiven Holzbau sowie für holzwerkstoffbasierende Fußböden. Bis zum heutigen Tag sind die Werte und Visionen des Gründers Basis des unternehmerischen Handelns. „Wir treffen unsere Entscheidungen mit Bedacht. Wir wirtschaften nachhaltig und eigenständig und investieren das, was wir verdient haben. Bei uns gilt auch der Handschlag“, so Fritz Egger. Mit dieser Zukunftsorientierung und Bodenständigkeit soll sich das Wachstum auch in Zukunft fortsetzen.
Das Unternehmen erwirtschaftet im Geschäftsjahr 2020/2021 einen Umsatz von 3,08 Milliarden Euro.

Bild: In Österreich zu Hause, in der ganzen Welt daheim: Das erste Spanplattenwerk in St. Johann in Tirol ging im Dezember 1961 in Betrieb. Foto: Egger Holzwerkstoffe

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen