Die Gipfelkreuzchallengen läuft noch 2 Wochen. Sendet uns eure Bilder und gewinnt Preise unserer Partner aus der Region.

 
 
27.08.2022
News  
 

Festival in einzigartiger Besetzung

Unter dem Motto „Ensemble plus” hat der künstlerische Leiter und Cellist Ramón Jaffé ein spannendes Programm zusammengestellt, das sich von der Barockmusik bis zur Musik des 20. Jahrhunderts erstreckt.

Hopfgarten | Das Festival 2022 wird rund um drei etablierte Ensembles als Rückgrat der jeweiligen Konzerte gestaltet, diese werden jeweils durch ausgewählte Musiker erweitert und bilden gemeinsam spannende, neue Kombinationen und Besetzungen, die es so nur in Hopfgarten zu hören gibt.
Beim Eröffnungskonzert am Samstag, 27. August, um  20.15 Uhr in der Pfarrkirche ist das Thüringer Bach Collegium zu Gast – verstärkt durch Ramon Jaffé (Violoncello), Sonja Betten (Orgel und Cembalo) und Hansjörg Schellenberger (Oboe). Natürlich spielt die große Metzler-Orgel op. 600 an diesem Konzertabend eine Hauptrolle. Zu hören sind Werke von J.S. Bach, A. Vivaldi, L. Leo und J.E. von Sachsen-Weimar. Den glanzvollen Abschluss dieser Reise durch die Barockmusik bildet das Konzert für Violine und Oboe BWV 1060 von J.S. Bach mit Gernot Süßmuth und dem früheren Solo-Oboisten der Berliner Philharmoniker, Hansjörg Schellenberger als Solisten.

Impressionen aus Frankreich stehen beim Konzert am Dienstag, 30. August, um 19.30 Uhr in der Salvena auf dem Programm. Musik von Telemann, Ravel, Debussy, Saint-Saens und E. Chausson mit dem Constanze Quartett Salzburg „plus“ Lavard Skou-Larsen (v), Agnieszka Kulowska (v), Ramon Jaffé (vc), Revital Hachamoff (p), Serafina Jaffé (Harfe) und mit Heide Wartha (Flöte) und Johanna Gossner (Klarinette) auch zwei Tiroler Musikerinnen. Heide Wartha lebt in Graz und Hopfgarten, Johanna Gossner stammt aus Westendorf, studierte und lebt in Wien.

Unter dem Titel „Ensembles“ stehen das Salzburg Piano Trio und das Constanze Quartett „plus“ Pianistin Monica Gutman beim Konzert am 2. September (19.30, Salvena) auf der Bühne. Zu hören sind Beethovens Geister-Trio und Schostakowitschs Klavierquintett g-moll op. 57, dazu das Streichquartett A-Dur von Emilie Mayer.
Den Abschluss des Kammusikfestes Hopfgarten bilden die Gipfelgenüsse am 3. September  auf dem Gipfel der Hohen Salve (1.829 m) – der Abend ist bereits ausverkauft.

Karten bei allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen, bei allen Raiffeisenbanken, unter www.oeticket.com, info@kammermusikfest.com und telefonisch unter Tel. 0676/613 7616.

Bild: Das Thüringer Bach Collegium eröffnet am Samstag, 27. August, das Kammermusikfest Hopfgarten. Foto: Kobel

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen