21.08.2022
News  
 

Erwin Reheis stellt in Hopfgarten aus

Hopfgarten | Flirrende Landschaftsbilder und Zeichnungen mit der Rohrfeder - diese Aquarelle von Professor Erwin Reheis gibt es, begleitend zum  Kammermusikfest Hopfgarten, im Kunstraum zu sehen.
Der 1941 in Zams geborene und in Imst aufgewachsene Maler Professor Erwin Reheis gehört seit Jahren zu den anerkannten Vertretern der Tiroler Kulturszene. Seit 1972 ist er Mitglied der Tiroler Künstlerschaft. Der ausgezeichnete Ruf von Erwin Reheis reicht weit über die Grenzen Tirols hinaus und ist auf sein Schaffen als unermüdlicher Künstler und geschätzter Kunstverständiger zurückzuführen.

Nach der Matura und dem erfolgreichen Abschluss des Studiums an der Akademie der Bildenden Künste in Wien bei den Professoren Elsner und Böckl kehrte Reheis in seine Heimat Tirol zurück und war lange Zeit als Kunsterzieher und Lehrer am Bundesrealgymnasium in Imst tätig. Zudem unterrichtete er über zehn Jahre an der Schnitzschule Elbigenalp. So kommen ihm nicht nur Verdienste als Künstler zu, sondern es sind auch seine Leistungen als Mentor und Lehrmeister zu würdigen, der sich mit Erfolg um Ausbildung und Kunstverständnis in Tirol bemühte.

Professor Erwin Reheis zeigt in seiner Hopfgartener Ausstellung zarte Rohrfederzeichnungen, Aquarelle sowie ausdrucksstarke Ölbilder. „Es ist mein künstlerisches Anliegen, dem Sog ins Negative entgegenzuarbeiten und den Menschen die Heiterkeit zu stärken“, so der Anspruch des Kunstschaffenden.

Vernissage: Do, 25. August, um 19.30 Uhr, der Künstler ist anwesend. Eröffnung: Herwig van Staa und Bgm. Paul Sieberer. Die Werke sind bis 25. September zu sehen. 

Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr, von 9-12 u. 15-18 Uhr,  Mi , Sa von 9-12 Uhr. Tel. 0676/3724194.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen