25.04.2022
News  
 

Erstmals Yapadu-Preise vergeben

Herzlich, charmant oder einzigartig –Prädikate, die erstmals vom Tourismusverband St. Johann an Partnerbetriebe vergeben wurden. Insgesamt wurden letzte Woche 13 Betriebe ausgezeichnet.

St. Johann | „Mein Herzensanliegen ist es, Menschen glücklich zu machen. Das gelingt mir dann besonders gut, wenn ich selbst glücklich bin“, brachte es TVB-Geschäftsführer Gernot Riedel vergangenen Donnerstag bei einer kleinen Feierstunde auf den Punkt. Bereits seit ein paar Jahren hat sich der Tourismusverband St. Johann, Oberndorf, Kirchdorf und Erpfendorf dem Glück verschrieben und dafür auch ein eigenes Wort kreiert: „Yapadu“ ist seit einiger Zeit in der Region in aller Munde. Natürlich seien die Glücksmomente in den vergangenen zwei Jahren dünn gesät gewesen, räumte Riedel ein. Doch, freut er sich, ist man auf dem Weg zu einer gewissen neuen Normalität.

Ein Teil dieses Glücksgefühls sind die neu kreierten Auszeichnungen, die erstmals vergeben wurden. Die „Mein Yapadu“ Auszeichnung, die Betriebe erhalten, verfolge das Ziel, Gewöhnliches außergewöhnlich zu machen und somit dem Gast einen Aufenthalt voller Glück und schöner Momente zu schenken.

Die Tourismusverantwortlichen in der Region liefern die Grundlage, wie die Mitglieder höchste Qualität in den Bereichen „Unternehmen, Arbeitgeber und Mitarbeiter, Informationsmanagement, Marketing, Rezeption, Housekeeping, F&B-Bereich und Ausstattung des Betriebes“ unter Beweis stellen können. Bei den „Mein Yapadu“ Auszeichnungen geht es nicht um die Gegebenheiten in den einzelnen Hotels und Beherbergungsbetrieben, sondern um gelebte Herzlichkeit, Aufmerksamkeiten, ein achtsames und respektvolles Miteinander, Wertschätzung gegenüber den Mitmenschen. Das sind die Parameter. Umgesetzt wurde das Projekt von Nina Wackerle, die dann mit Vermietercoach Sabine Reitsma die Prädikate verlieh. Gernot Riedel musste - aus Coronagründen - per Video zugeschaltet werden.

„Glücksbringerregion“ sein, ist das Ziel
Ihn freue es, dass so viele Partnerbetriebe schon von Anfang an mit dabei sind. „Die Positionierung muss tiefer gehen. Das ist ein jahrelanger Prozess“, betonte Riedel. Das Ziel sei es, in einigen Jahren als Glücksbringerregion bezeichnet zu werden. Berge und gute Luft haben andere auch, man müsse sich unterscheiden. „Wir werden nie die Schnellsten, Größten oder Besten sein, aber wir haben Chancen in Hülle und Fülle“, stellte der TVB-Geschäftsführer klar.
Insgesamt wurden 13 Partnerbetriebe vor den Vorhang geholt, wenn es auch nicht alle zur Verleihung schafften. In der Kategorie „Herzlich“ wurden die Eigentümer der „Ferienwohnungen Hechenberger“ in Kirchdorf ausgezeichnet. Sie punkten neben einem feinen, gemütlichen Ambiente u.a. mit persönlicher Betreuung und schätzen einen nachhaltigen Umgang mit der Natur.

Das Prädikat „ Charmant“ wurde an die „Chalet Terry“ (St. Johann), Ferienwohnungen „Das Stefan“ (Oberndorf), Pension Garni Appartement Ortner (St. Johann) sowie an die „Sunnseit Lodge“ (St. Johann) vergeben. Sie punkten mit dem achtsamen Umgang mit der Natur, der Verwendung von regionalen Produkten oder auch mit abgestimmten Urlaubserlebnissen, sowie der Nutzung digitaler Regionsservices.

Mit dem Prädikat „Einzigartig“ dürfen sich „Babymio“ (Kirchdorf), Furtherwirt (Kirchdorf), Hotel Post (St. Johann), Gasteiger Jagdschlössl (Gasteig), Kramerhof (Gasteig), Penzinghof (Oberndorf), Narzenhof Chalets (St. Johann) sowie Alpenhotel Kaiserfels (St. Johann) schmücken. Hier zählen überdies noch die individuellen Angebote und Services. Margret Klausner

Bild: Die Gastgeber aus den drei TVB-Mitgliedsgemeinden St. Johann, Kirchdorf und Oberndorf, die ihre Betriebe mit Herzlichkeit, Charme oder einzigartig führen, freuen sich über die Auszeichnung. Foto: Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen