Kitzanzeiger EM Tippspiel

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
18.10.2023
News  
 

Equal Pay Day heuer am 19. Oktober

Der Equal Pay Day ist jener Tag, von dem an Frauen im Vergleich zu Männern das restliche Jahr ohne Bezahlung arbeiten. In Kitzbühel fand dieser heuer am 9. Oktober statt. Darauf machten der ÖGB und die SPÖ-Frauen aufmerksam.

Kitzbühel  | Der jährliche Einkommensnachteil der Frauen im Bezirk Kitzbühel beträgt 22,8 Prozent gegenüber männlichen Kollegen, das entspricht satten 11.994 Euro. Insgesamt 84 Tage arbeiten die Arbeitnehmerinnen somit pro Jahr statistisch gesehen unbezahlt. Der tirolweite Equal Pay Day fällt heuer auf den 19. Oktober, jener für Österreich auf den 31. Oktober. 

„Gerade angesichts der aktuellen Teuerung wirken sich die eklatanten Einkommensnachteile massiv aus. Vor allem viele Frauen drohen in die Armutsfalle zu rutschen. Bekanntermaßen sind die Lebenserhaltungskosten in Tirol ohnehin schon hoch, die Kosten für Mieten, Energie und Lebensmittel sind in den vergangenen Monaten geradezu explodiert! Die steigenden Preise treffen Frauen mit voller Wucht. Viele arbeiten in Niedriglohnbranchen und haben am Monatsende nicht genug Geld für Wohnen, Heizen und Essen“, warnt beispielsweise ÖGB-Regionalfrauenvorsitzende Biljana Vrzogic. Die Gründe für die hohen Einkommensunterschiede sind vielschichtig. „Es braucht unbedingt ein ganzes Paket an Maßnahmen, um die Lohnschere endlich nachhaltig zu schließen. Vereinzelte Initiativen reichen nicht aus, das haben wir in den letzten Jahren gesehen“, so Vrzogic. KA

Bild: Neben dem ÖGB machten auch die SPÖ-Frauen des Bezirks auf das Lohngefälle aufmerksam. Plakativ zeigten Anna Grafoner und LA Claudia Hagsteiner ihre Forderungen auf. Foto: SPÖ

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen