Einblick-in-die-Direktvermarktung ljreith3spbez.jpg
12.10.2021
News  
 

Einblick in die Direktvermarktung

Die Landjugend Reith hat sich intensiv mit dem Thema Regionalität auseinandergesetzt. Herausgekommen ist ein Video „Das Gute liegt so nah“ von den Mitgliedern der Landjugend, das Einblick in die Direktvermarktung liefert.

Reith, Bezirk | Was haben Hühner, Bienen, Alpakas und Kühe gemeinsam? Auf den ersten Blick nichts, aber alle Produkte von den Tieren werden in Reith hergestellt, veredelt und direkt vermarktet. Mit dem zweiten Platz bei der Leistungsfahne im Jahr 2019 hat man den Ausschuss angespornt, ein weiteres Projekt zu entwickeln. „Das war ein richtiger Motivationsschub“, erinnert sich Ortsleiterin Stefanie Hochfilzer zurück.

2.000 Stunden investiert
Von Corona und Neuwahlen ließ sich die junge Truppe nicht aufhalten und so wurden rund 2.000 Stunden investiert, um das Video herzustellen. „Von der Idee bei der ersten Ausschusssitzung bis zur Präsentation des Filmes waren es 606 Tage“, erinnert sich die Ortsleiterin zurück, die nun die zweite Periode die Landjugend führt. Wie aufwendig sich das Filmen gestaltet hat, das konnte sich am Anfang noch niemand vorstellen.

Vom Drehbuch bis zu den Kameramotiven und den Dialogen stammt alles von den Mitgliedern. Dabei lief nicht immer alles nach Plan. „Wir mussten bereits gefilmte und eingesprochene Sachen wieder herausschneiden und erneut filmen“, erinnert sich Hochfilzer zurück. Bei der offiziellen Filmpräsentation in Reith freute man sich über die Reaktionen, einige Nachrichten kamen bis heute. „Es haben sich schon viele Schulen gemeldet, die den Film im Unterricht herzeigen wollen“, freut sich der alte Landjugendausschuss über den gelungenen Film.

Film ist nominiert
Überzeugt hat man bereits die Tiroler Landjugendführung vom Film, jetzt will man noch beim Bundeswettbewerb punkten, denn als eines der fünf besten Projekte in Tirol ist man nominiert worden. Von Seiten des Bezirkes gibt es noch eine weitere gute Nachricht: Ebenfalls unter die Top fünf in Tirol schaffte es das Bezirksprojekt: „Mei dahoam, insa Zukunft.

Abrufbar ist das Video auf der Plattform Youtube unter dem Titel: „Das Gute liegt so nah“. Verena Mühlbacher

Bilder: Der alte Ausschuss der Landjugend Reith hat viele Stunden in das Filmprojekt investiert und freut sich nun über den fertigen Film.
Im Film wird der Frage der Landjugendmitglieder nachgegangen, wie der Honig ins Glas kommt. Foto: privat

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen