Die Gipfelkreuzchallengen läuft noch 2 Wochen. Sendet uns eure Bilder und gewinnt Preise unserer Partner aus der Region.

 
 
Die-Filmwelt-gastierte-in-Kitzbuehel bild4oliverpocherviktoriaundheinerlauterbach.jpgbild8dieterkosslickundsergefalk.jpgbild6martinsemmelrogge.jpgbild5nicolebeutler.jpg
01.09.2022
News  
 

Die Filmwelt gastierte in Kitzbühel

In der Gamsstadt fand unter großem internationalen Interesse zum 10. Mal das Kitzbüheler Filmfestival statt, das mit hochkarätigen Filmen, schillernden Persönlichkeiten und einem Preisregen am Samstag zu Ende gegangen ist.

Kitzbühel | Das 10. Filmfestival Kitzbühel fand mit der Preisverleihung im Filmtheater und der anschließenden Festival-Night im Lebenberg Schlosshotel seinen feierlichen Abschluss: Der mit 5000 Euro dotierte Joseph-Vilsmaier-Preis für den besten Spielfilm ging an die dominikanisch-argentinische Produktion „Carajita“ von Silvina Schnicer und Ulises Porra. Überreicht wurde dieser von Vilsmaier-Tochter Janina, die erzählte, dies sei „das Lieblingsfestival von Papa“ gewesen.
Die „Gams“ für die beste österreichische Produktion erhielt „Rubikon“, der Film, mit dem das Festival eröffnet wurde. Den Ehrenpreis des FFKB erhielt die deutsche Schauspiellegende Heiner Lauterbach, der mit einer Laudatio des langjährigen Berlinale Direktors Dieter Kosselick gewürdigt wurde. Heiner Lauterbach in seiner Dankesrede: „Ich bin ein großer Befürworter kleinerer Festivals und Kitzbühel ist bekannt dafür, über den Tellerrand hinauszusehen.“

ZDF-Star Johannes B. Kerner führte unterhaltsam durch den Abend: „Kino und Kitzbühel. Seit 10 Jahren gibt es dieses kulturelle Kleinod, das mittlerweile Wirkung weit über Tirol hinaus, weit über Österreich und den deutschsprachigen Raum hinaus hat. Einreichungen kamen aus allen Teilen der Welt und das spricht für dieses ganz besondere Festival mit hoher Qualität. Das ist schon ein ganz besonderer Fleck hier in Kitzbühel.“ Aus mehr als 600 nationalen und internationalen Einreichungen haben sich sieben  Spielfilme, sieben Dokumentarfilme und 33 Kurzfilme für den Wettbewerb qualifiziert, die begehrte „Gams“ Trophäe wurde in insgesamt 8 Kategorien vergeben.

Michael Reisch, Geschäftsführer Film und Programm und Mitinitiator des Filmfestivals resümierte die Woche mit den Worten: „Es war ein sensationelles Festival, es war eine sensationelle Woche. We see you next year!” Elisabeth Standl

Bilder: 1) FFKB Geschäftsführer Michael Reisch mit Johannes B. Kerner. Foto: Ralph Fürter
2) Viktoria und Heiner Lauterbach mit Oliver Pocher (li.) 3) Dieter Kosselick und Serge Falk. 3) Martin Semmelrogge 4) Nicole Beutler Fotos: Elisabeth Standl

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen