Aktuelle Beiträge
03.03.2021
News  
 

Der Wildseeloder ruft

Auch die Freeride World Tour, die seit über einem Jahrzehnt mit den weltbesten Freeridern in Fieberbrunn Station macht, wird in diesem Jahr unter außergewöhnlichen Umständen stattfinden. Geplanter Contest-Tag ist der 6. März (Zeitfenster 6. bis 12. März).

Fieberbrunn | Wie auch bei Weltcupveranstaltungen in anderen Sportarten, begleitet in diesem Jahr ein ausgefeiltes Sicherheitskonzept den Stopp der weltbesten Freerider in Fieberbrunn: „Wir konnten in der Region mit diversen Profisport-Veranstaltungen, allen voran natürlich mit den beiden Biathlon-Weltcupveranstaltungen im Dezember, schon viel Erfahrung sammeln, die wir nun auch bei der Austragung der Freeride World Tour entsprechend umsetzen werden“, betont Armin Kuen, Geschäftsführer des Tourismusverbands Pillerseetal.

Auch für die Freeride-Profis gilt: Ohne negativem Test­ergebnis kann vor Ort keine Startnummer oder Akkreditierung ausgehändigt werden. Zudem werden Bubbles eingerichtet, um die einzelnen Gruppen zu trennen. Neben einem ausgefeilten Testsystem und einer mobilen Teststation vor Ort, gelten Maskenpflicht und die Einhaltung der Abstandsregel.

Leider müssen auch die Freerider in diesem Jahr ohne Publikumsunterstützung auskommen. Dennoch können Fans des Freeridesports dank Livestreams hautnah am Geschehen dabei sein. Schon in den vergangenen Jahren sorgte die freeridebegeisterte Community für einen beachtlichen Werbewert in den Zielgruppen. Besonders in den digitalen Medien präsentierte sich der Freeride World Tour Stopp in Fieberbrunn stark: „Insgesamt spricht man pro Stopp von einem Werbewert von rund 1,2 Millionen Euro. Über 9 Millionen Klicks erzielten die Social Media Videos, die im vergangenen Jahr aus Fieberbrunn veröffentlicht wurden. Rund eine halbe Million Zuseher sahen unsere Veranstaltung im Livestream und 11 Millionen TV-Zuseher verfolgten weltweit die Newsberichte im TV. An die 900 Presseartikel erschienen neben den Kernmärkten Deutschland und Österreich auch in der Schweiz, Frankreich, USA, Großbritannien oder Kanada“, erklärt Toni Niederwieser, Geschäftsführer der Bergbahnen Fieberbrunn.

Bild: Start frei für die Freeride World Tour in Fieberbrunn. Dieses Jahr unter außergewöhnlichen Umständen. Foto: FWT/JBernard

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen