Die Gipfelkreuzchallengen läuft noch 2 Wochen. Sendet uns eure Bilder und gewinnt Preise unserer Partner aus der Region.

 
 
02.04.2022
News  
 

„Der Weltraum ist für alle da“

Vergangene Woche nutzten die Mitglieder des Wirtschaftsforums das Unternehmerfrühstück, um sich über den neuen „Weltraum“ zu informieren.

St. Johann | Noch sind die Räume in den beiden Obergeschossen des Postamtes leer – doch schon bald soll in den frisch renovierten Räumen Leben einziehen. Das Ortsmarketing schafft dort ein umfanreiches Angebot für „Co-Working“. Damit erfüllt sich nicht nur Ortsmarketing-Chefin Marije Moors einen langgehegten Traum.

Vergangene Woche konnten sich die Mitglieder des St. Johanner Wirtschaftsforums im Rahmen des Unternehmerfrühstücks ein Bild des neuen Projekts machen und zeigten sich allesamt begeistert von den Möglichkeiten.
Neu ist die Idee nicht, allerdings scheiterte die Realisierung bisher an den fehlenden Räumlichkeiten. Nachdem jedoch die „Schülerhilfe“ aus den Räumlichkeiten ausgezogen ist, nutzte Moors die Chance, um den langgehegten Wunsch zu realisieren.

Auf 250 Quadratmetern werden jetzt zehn fixe Coworking- sowie acht flexible Arbeitsplätze, z. B. für Tagesgäste, eingerichtet. Es gibt überdies auch zwei Besprechungsräume sowie einen größeren Coachingraum.
Im „Weltraum“ sollen Freiberufler oder auch kleinere Start-ups gemeinsam arbeiten können.

Perfekter Arbeitsplatz u.a. für Startups
Es wird nicht ein Büro gemietet, sondern sozuagen nur der Schreibtisch. Zu mehreren teilt man sich dann ein Büro. „Coworking ist weit mehr, als nur Infrastruktur effizient zu nutzen“ betont Moors. Da gehe es ganz viel um den Austausch mit Gleichgesinnten, darum, Ideen gemeinsam weiter zu entwickeln, sich gegenseitig Feedback zu geben und zu inspirieren und noch viel mehr.“
Nutzer können sich dauerhaft, nur für ein paar Stunden oder auch für einen Tag einmieten. Auch für jene Personen, die aus welchen Gründen auch immer kein Homeoffice daheim machen können oder wollen, ist der „Weltraum“ optimal. Auch Gäste, die im Urlaub ein paar Stunden Arbeit einschieben wollen, finden hier die perfekte Infrastruktur vor.

Bausteinaktion wurde gestartet
Rund 80.000 Euro kostet der Umbau. Derzeit ist Marije Moors noch auf der Suche nach Investoren und Sponsoren. Unter anderem läuft eine Bausteinaktion, auch Sachspenden sind willkommen. Das Ortsmarketing, das ein Stockwerk darunter seine Räume hat, übernimmt das Management.
Die Reaktionen sind durchwegs positiv, freut sich Marije Moors. Der Bedarf an solchen Arbeitsplätzen ist in jedem Fall gegeben. Derzeit liegt das Ortsmarketing-Team mit der Erstellung der Homepage „weltraum.tirol“ in den letzten Zügen. Darin sollen dann sämtliche Informationen, wie z.B. die Kosten,  zu finden sein. Die Webseite soll in den nächsten Tagen online gehen. Margret Klausner

Bild: Informierten sich beim Unternehmerfrühstück über den „Weltraum“: Wirtschaftsforum-Obmann Patrick Unterberger, Vize-Bgm. Hubert Almberger und Bürgermeister Stefan Seiwald (v.l.) mit Marije Moors. Foto: Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen