15.05.2021
News  
 

Der Campus Kitzbühel eröffnet

Austauschen, netzwerken, sich weiterbilden, Geschäfte machen – der Campus Kitzbühel will regional und überregional verbinden.

Oberndorf | Am Donnerstagabend wurde in der Arche Neo in Oberndorf das digitale Netzwerk Campus Kitzbühel präsentiert. Hinter dem eingetragenen Verein stehen Olaf Niggemann als Präsident sowie Günter Peham und Arche-Neo Hausherr Horst Wendling als Vizepräsidenten.

Mit dem Campus Kitzbühel soll ein digitales Netzwerk aufgebaut werden, wo sich Firmen überregional austauschen, präsentieren, weiterbilden und Geschäfte machen können. Durch „Matchmaking“ werden einem Personen zum Kontakte knüpfen vorgeschlagen „Wir führen Personen und Unternehmen zusammen, deren Bedarfe zueinander passen und dem anderen einen Mehrwert liefern“, erklärt Olaf Niggemann.

Ziel 500 Mitglieder
Ziel ist es, bis Ende des Jahres bis zu 500 Mitglieder für die Plattform zu gewinnen. Das Netzwerk kann bis Sommer zur Einführung kostenlos genutzt werden. Die Plattform bietet neben einem Marktplatz auch Veranstaltungen und vieles mehr.

Idee gab es schon länger
Die Idee eine Art Unternehmer-Akademie in der Arche Neo zu installieren, gibt es schon lange. „Nun ist es der Campus Kitzbühel geworden, der digital und physisch die Unternehmer zusammen bringen wird“, sagt Hausherr Horst Wendling.
In der Arche Neo sind 40 Betriebe mit 105 Mitarbeitern angesiedelt. Das Ziel ist, innerhalb der nächsten Jahren auf 50 Betriebe mit 150 Arbeitsplätzen zu vergrößern. Johanna Monitzer

Bild: „Ich freue mich, dass in der Arche Neo immer wieder Innovationen geschehen“, erklärte Bgm. Hans Schweigkofler (li.) bei der Präsentation des Campus Kitzbühel mit Olaf Niggemann und Horst Wendling (re.). Foto: Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen