Kitzanzeiger EM Tippspiel

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
17.03.2023
News  
 

Bewegung in fröhlicher Runde

Im fortgeschrittenen Alter kann Tanzen wesentlich zur köperlichen und geistigen Fitness beitragen und es fördert auch die sozialen Kontakte. Beim Seniorentanzen ist jeder willkommen.
 
Waidring | Rumba und Walzer, ChaChaCha und Foxtrott sind nur einige jener Tänze, die gemeinsam zu alten Schlagern, Walzern, Märschen, südamerikanischen Klängen und traditioneller Volksmusik aus vielen Ländern einstudiert werden. „Tanzen ab der Lebensmitte“ nennt sich dieses Angebot, das sich an Senioren richtet und mit zahlreichen positiven Aspekten aufwarten kann: „Gefördert werden Konzentration, Reaktion, Beweglichkeit, Koordination und Balance“, schildert Evelyn Jöbstl. Die ausgebildete Tanzleiterin lädt bereits seit 2014 in Waidring und Fieberbrunn zu diesen besonderen Tanznachmittagen. Österreichweit werden sie schon seit 40 Jahren abgehalten.

Tanzen fördert auch soziale Kontakte und hilft gegen Vereinsamung und Depressionen. Dennoch: Die Angst, körperlich nicht mithalten zu können, hält Senioren oftmals von der Teilnahme ab. Doch Befürchtungen dieser Art seien unbegründet, beruhigt Jöbstl, die in ihren Kursen regelmäßig Tanzwillige im Alter von 60 bis 90 Jahren zu Bewegung in flotter Runde animiert. „Bei unseren Tänzen sind keine Vorkenntnisse notwendig. Schritte und Schrittfolgen werden rasch und einfach erlernt. Wer will, kann jederzeit einsteigen und es ausprobieren.“
Willkommen sind übrigens nicht nur Teilnehmer, sondern auch Sponsoren: „Mit den Spenden können wir für die Saalmiete aufkommen“, schildert Jöbstl. Infos: Tel. 0664/5614276.

Bild: Im Waidringer Pfarrsaal wird jeden Montagnachmittag ab 14 Uhr eifrig das Tanzbein geschwungen. Foto: Standl

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen