19.02.2022
News  
 

„Betreutes Wohnen“ für Tauben

Alle Hände voll zu tun hat der Tierschutzverein Kitzbühel. Nicht nur Hunde und Katzen, auch Hasen, Igel und Vögel brauchen immer wieder die Hilfe des   rührigen Vereines.

Kitzbühel | Die umtriebige Obfrau des Tierschutzvereines Kitzbühel, Inge Rauchenecker, kann sich über einen Erfolg freuen: Neun Jahre lang hat sie dafür gekämpft, dass Kitzbüheler Stadttauben in einen neuen Taubenschlag umgesiedelt werden können. Dieser wurde in der Nähe der Hundewiese vom Bauhof der Stadtgemeinde und nach kostenloser Planung von Baumeister Kus Widmoser errichtet. Martina Zwerger-Hasenauer, die fachkundige Vogelmama des Vereins, hat die Betreuung gemeinsam mit Gail Cameron und Georg Niedrist übernommen. Die Tauben genießen das betreute Wohnen. Sie werden nicht mehr gejagt, haben genug zu fressen und eine isolierte Unterkunft. Durch die Ei-Entnahme wird die Population eingedämmt. Nach Absprache mit Bürgermeister Klaus Winkler wird in naher Zukunft ein zweiter Taubenschlag errichtet, damit alle Vögel eine Unterkunft bekommen.

Dem Vogelsterben entgegenwirken
Martina Zwerger-Hasenauer zieht jedes Jahr viele Jungvögel, die aus dem Nest gefallen oder verletzt sind, auf, um sie danach wieder in die Freiheit zu entlassen. Diese Hilfe ist  arbeitsintensiv und sehr kostspielig. Bis zu seiner Auswilderung kostet ein Mauersegler etwa 70 Euro.

Hunde, Katzen & Co
Eine weitere wichtige Aktivität des Vereins ist die Betreuung von verletzten oder ausgesetzten Katzen. Diese werden bei Pflegestellen aufgenommen und in liebevolle Hände vermittelt. Ein großes Thema ist nach wie vor die Kastration von herrenlosen, wilden Katzen. Die Kastrationspflicht wird teilweise immer noch nicht richtig ernst genommen – auch Landwirte sind gesetzlich verpflichtet, ihre Katzen kastrieren zu lassen.
In Not geratene Hasen und Igel finden bei Ingrid Faber in St. Johann immer einen Unterschlupf. Gail Cameron nimmt sich mit großem Einfühlungsvermögen und Fachwissen den zu vermittelnden Hunden an.

Mithilfe beim Tierschutzverein
Wer gerne aktiv beim Tierschutzverein mithelfen möchte, der kann sich gerne unter Tel. 0664/8600636 melden. Inge Rauchenecker: „Es gibt immer viel zu tun.“
Der Tierschutzverein Kitzbühel finanziert sich ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter www.tierschutz-kitzbuehel.at

Bild: Die Tauben genießen das „betreute Wohnen“. Fotos: TSV Kitzbühel

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen