13.11.2022
News  
 

Barbara Planer leitet Förderverein

Nach mehr als 20 Jahren übergab Signe Reisch die Präsidentschaft des Museum Kitzbühel Fördervereins an Barbara Planer. Rund 500.000 Euro konnte der Verein seit seinem Bestehen für das Museum aufstellen.

Kitzbühel | Kurz vor Weihnachten jährt sich der Anlass für die Gründung des Fördervereins zum 20. Mal: die feierliche Eröffnung des inhaltlich und didaktisch völlig neu konzipierten Museums Kitzbühel am 19. Dezember 2002. Es war der erste Erfolg des damals noch jungen Museum Kitzbühel Fördervereins, gegründet von Signe Reisch, Manfred Filzer und Michael Huber: die ins Stocken geratene Eröffnung des Museums zu betreiben.
Dank des unermüdlichen Einsatzes des Vorstandes und vieler seiner rund 200 Mitglieder ist es in 20 Jahren gelungen, rund 500.000 Euro aufzustellen. Damit konnten u.a. das heutige Entree für das Museum gestaltet und der Einbau eines Lifts maßgeblich unterstützt werden. Natürlich entstand auch ein abwechslungsreiches Vereinsleben mit thematisch vielfältigen Vorträgen, spannenden Ausflügen und unvergesslichen Wanderungen.

Nun ging das erste große Kapitel des Museum Kitzbühel Fördervereins zu Ende: Signe Reisch und der langjährige Vorstand mit Werner Hengl (Veranstaltungskoordinator), Arthur Huber (Schriftführer) und Karl Klausner (Kassier) übergaben die Leitung in neue Hände.

Die erfolgreiche Arbeit des Fördervereins möchte Barbara Planer, die bei der Generalversammlung einstimmig zur Nachfolgerin von Signe Reisch gewählt wurde, fortsetzen. „Ich übernehme das Amt mit großer Vorfreude. Wenn ich auch weiß, dass ich in große Fußstapfen trete“, sagte Barbara Planer. „Lasst uns gemeinsam diesen hohen Status Quo des Vereins erhalten. Unser Ziel ist, die Bevölkerung und vor allem die Jugend für das Museum zu begeistern. Jeder Kitzbüheler Schüler und jede Schülerin sollte zumindest einmal im Museum gewesen sein und dafür wollen wir ein Programm erarbeiten. Aber auch die Hotelbetriebe und ihre Gäste wollen wir noch spürbarer auf uns aufmerksam machen.“

Unterstützt wird Barbara Planer dabei von den ebenfalls neu gewählten Vorstandsmitgliedern Bernd Maier (Kassier) und Christoph Steiner (Schriftführer).
Der Beirat des Museum Kitzbühel Fördervereins besteht aus dem Vorsitzenden Wido Sieberer, der Stellvertreterin Lili Spatz sowie Anke Reisch und Friedhelm Capellari.
Eine erste Amtshandlung des neuen Vorstandes gab es bereits: Signe Reisch wurde zur Ehrenpräsidentin ernannt.
Das Museum Kitzbühel öffnet wieder am 25. November und lädt dabei zur neuen Sonderausstellung „150 Jahre Feuerwehr Kitzbühel“. KA

Bild: Zum Abschied gab‘s Apfelbäume von Signe Reisch für ihre ehemaligen Vorstandskollegen Karl Klausner (links), Werner Hengl (hinter dem Baum ), Arthur Huber sowie Museumsdirektor Wido Sieberer (rechts). Foto: alpinguin

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen