25.03.2022
News  
 

Austropop-Legende wurde 70

Seinen 50. und seinen 60. Geburtstag beging  Wolfgang Ambros in seiner Wahlheimat Waidring. Ausgerechnet zum 70er hat er seinen Ehrentag andernorts verbracht.

Waidring | Anfang der 1980erJahre hat es ihn aus Wien zufällig auf die Steinplatte zum Skifahren verschlagen, mittlerweile ist aus der "No.1 vom Wienerwald" beinahe ein waschechter Waidringer geworden. Wolfgang Ambros, die österreichische Autropop-Legende schlechthin, ist in dem 2.400-Seelen-Ort längst eingemeindet.

Mit dem ehemaligen Bürgermeister Heinz Kienpointner verbindet ihn seit Jahrzehnten eine tiefe Freundschaft und Ambros, früher ein brillianter Skifahrer, half  immer wieder gerne in Kienpointners Skischule aus, um den Kindern ausländischer Gäste die ersten Schwünge beizubringen. Über viele Jahre betrieben die beiden gemeinsam die legendäre Disco "Number 1" in Waidring, doch erst vor zwölf Jahren hat der Austropper endgültig seinen Hauptwohnsitz in das Dorf am Fuße der Steinplatte verlegt und sich hier dauerhaft niedergelassen. Spätestens seit diesem Zeitpunkt nimmt er in der Dorfgemeinschaft einen festen Platz ein.

An seinem Ehrentag lässt das offizielle Waidring seinen prominentesten Bürger gerne mit einem Ständchen durch die örtliche Bundesmusikkapelle hoch leben. Heuer verging der 19. Februar aber ausnahmsweise ohne musikalischen Geburtstagsgruß: Denn für die Feier seines 70ers hat sich der Austrobarde andernorts mit Freunden aufgehalten.
Das obligatorische Geburtstagsständchen soll aber, wie aus Musikantenkreisen zu hören ist, auf alle Fälle baldigst nachgeholt werden. Und außerdem gibt es heuer ja auch noch ein weiteres Jubiläum zu feiern: 50 Jahre Wolfgang Ambros auf der Bühne. Alexandra Fusser

Bild: "Schifoan" mit Wolfgang Ambros. Das Bild entstand im Dezember 2006 auf der Waidringer Steinplatte. Foto: Fusser

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen