Die Gipfelkreuzchallengen läuft noch 2 Wochen. Sendet uns eure Bilder und gewinnt Preise unserer Partner aus der Region.

 
 
01.03.2022
News  
 

Ausbau des öffentlichen Verkehrs

Die Gemeinden wollen künftig vermehrt auf ein öffentlichen Verkehr setzen. Das Angebot für die Bevölkerung soll verbessert werden.

Bezirk | Seit 2019 haben die Gemeindevertreter von Kitzbühel, Reith, Aurach und Jochberg intensive Verhandlungen mit dem Verkehrsverbund Tirol (VVT), unterstützt durch die Mobilitätsberatung der GemNova, über den neuen Fahrplan des öffentlichen Verkehrs geführt. Wichtig war bei der neuen Ausschreibung, dass das Angebot für die Bevölkerung besser wird. Der geplante Fahrplan ist enger vertaktet, hat Anschlüsse an die Bahn und an den Tagesrandzeiten werden mehrere Kurse angeboten. Auch der Schülerverkehr wurde berücksichtigt.

Alle Bürgermeister sind sich einig: „Der öffentliche Verkehr ist neben der Radmobilität die wichtigste Säule zur Verminderung des motorisierten Individualverkehrs.“
Der Ausbau des öffentlichen Verkehrs ist ein wichtiger Baustein in der regionalen und nachhaltigen Mobilität. Geplant ist, dass in diesem zukünftigen Mobilitätsangebot auch Zero-Emissions-Fahrzeuge verwendet werden. Alexander Jug, Geschäftsführer VVT: „Diese innovativen Gemeinden stellen mit dem Ausbau der nachhaltigen öffentlichen Mobilität die Weichen für die Zukunft. Wir freuen uns, sie dabei unterstützen zu dürfen.“

Bild: Jörg Kickenweitz (Stadtwerke Kitzbühel), BM Günther Resch, BM Stefan Jöchl, Florian Wurzacher (VVT), Andreas Knapp (GemNova), BM Andreas Koidl, BM Klaus Winkler und Hermann Huber (von links). Foto: Kerstin Erber

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen